Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Produktion> Produktionstechnik + Werkzeugmaschinen> Wenn der Brenner ums Bauteil kreist

SchweißsystemeWenn der Brenner ums Bauteil kreist

sep
sep
sep
sep

ist ein Orbital-Schweißsystem im Einsatz. Besonders Hersteller und Anwender aus Pharmazie, Chemie, Energietechnik, Luft- und Raumfahrt, Mikroelektronik, Offshore-Technik sowie Mess- und Regeltechnik legen Wert auf perfekte Rohrverbindungen. Für dauerhafte Anschlüsse oder Verbindungen eignen sich deshalb die digitalen Schweißsysteme. Das neue Orbital-Schweißsystem FPA 2020 AC/DC punktet nach Angaben von Hersteller Fronius mit seiner hohen Verfahrenssicherheit, automatisierten wirtschaftlichen Schweißabläufen und kurzen Produktionszeiten. Zudem eignet es sich zum manuellen Schweißen und für den Baustelleneinsatz. Das System ist mit einer USB-Schnittstelle ausgestattet. Sie dient bei Bedarf einerseits der Datendokumentation und andererseits zum Aufspielen von Programmen sowie zum Erstellen eines Backups der auf der Anlage befindlichen Programme und Daten. Die intuitive Bedienerführung über einen Touch-Screen mit grafischer Prozessdarstellung in Farbe unterstützt den Arbeitsprozess. In Abhängigkeit von der Schweißaufgabe kann der Anwender beim FPA 2020 AC/DC die am besten geeignete Verfahrensvariante wählen. Für geringe Wanddicken und Nahtvolumen eignet sich WIG ohne Zusatzdraht. Bei dickwandigeren Rohren oder wenn es die Materialart des Rohres erfordert, ist ein Zusatzdraht notwendig. Der dafür benötigte Drahtvorschub kann am Orbitalschweißkopf integriert sein oder in einem externen Gerät. Aluminiumverbindungen stellt das Schweißsystem mit Wechselstrom her. Das richtige Schweißprogramm errechnet das System nach Eingabe von Material- und Gasart sowie Rohrdurchmesser und Wandstärke. Zusätzlich kann der Anwender 200 eigene Programme speichern. hs

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Laser Remote Schweißsysteme: Im Rausch

Laser Remote SchweißsystemeIm Rausch

der Geschwindigkeiten befinden sich die Firmen Comau, der größte italienische Hersteller von Automatisierungs- und Robotertechnik, und Bergmann und Steffen, führender Hersteller innovativer Laser Remote-Scheißtechnik.

…mehr

SchweißenHerz und Gehirn

von Roboter-Fügesystemen sind die Stromquelle und die Steuerung. Bisher folgten Roboter-Schweißsysteme im Automobilbau und in der Zulieferindustrie immer dem Prinzip „nach oben offen“. Entsprechend hoch waren die Leistungsreserven und die Ausbaumöglichkeiten, was auch einen hohen Investitionsaufwand bedeutete.

…mehr
WIG- und Elektrodenschweißsysteme: Voll digital

WIG- und ElektrodenschweißsystemeVoll digital

und damit auch recht komfortabel schweißen, können Anwender in der Metall verarbeitenden Industrie mit den neuen Systemen Magic Wave 2500/3000 und Trans Tig 2500/3000 von Fronius. Die Lösungen zum Wolfram-Inertgas-(WIG) und Elektrodenschweißen bietet im Leistungsbereich 250 bis 300 Ampere die Vorzüge voll digitalisierter Schweißsysteme.

…mehr
Bearbeitungszentrum: Mehr Bequemlichkeit

BearbeitungszentrumMehr Bequemlichkeit

genießen die Nutzer der Comfort-Varianten der voll digitalisierter Schweißsysteme Magic Wave 2500/3000 und Trans Tig 2500/3000: Eine Klartextanzeige erleichtert die Bedienung auf Wunsch in mehreren Sprachen und visualisiert den Funktionsablauf.

…mehr
Schweißsystem: Wie der Mond  auf seiner Umlaufbahn

SchweißsystemWie der Mond auf seiner Umlaufbahn

kreist beim Orbitalschweißen der Brenner um das fixierte Bauteil. Allerdings besteht die Aufgabe beim Schweißen darin, Rohre miteinander, mit Flanschen oder Rohrbögen, zu verbinden oder Rohre in Rohrböden einzuschweißen.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung