Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Produktion> Produktionstechnik + Werkzeugmaschinen> 70 Prozent weniger Werkzeugkosten

WerkzeugmaschinenHermle verzeichnet kräftiges Umsatz- und Ergebnisplus

Hermle Werkzeugmaschinen in Gosheim

Die Maschinenfabrik Berthold Hermle entwickelte sich 2016 deutlich besser als erwartet: Der Konzernumsatz des schwäbischen Werkzeugmaschinenherstellers stieg nach vorläufigen Berechnungen auf rund 394 Mio. Euro (Vj. 356,6 Mio. Euro). Dabei konnte Hermle von Großprojekten und der Erholung der Märkte in Südeuropa profitieren. Zuwächse gab es sowohl im In- als auch im Ausland.

…mehr

Bohrkopf70 Prozent weniger Werkzeugkosten

und gesparte Rüstzeiten erreicht der universelle Aus- und Feinbohrkopf, den Swiss Tool Systems entwickelt hat. Und zwar vor allem für Anwender, die auf einer Werkzeugmaschine häufig wechselnde kleine und mittlere Serien mit verschiedenen Bohrungs-Durchmessern fertigen.

Bohrkopf: 70 Prozent weniger  Werkzeugkosten

„Unser neuer Multi-Head kann die Arbeit von 14 bisherigen Bohrstangen und dazu gehörenden Feinbohrköpfen übernehmen, so groß ist der Verstellbereich“, erklärt Hansruedi Bär, Geschäftsführer von Swiss Tools.

Durch Verstellungen an Feinbohrkopf, Bohrstangen und hart eloxierten Aluminium-Brücken lasse sich ein Bohrbereich von 3 bis 320 mm Durchmesser abdecken. „Das sind 100 Millimeter mehr als bisher bekannt“, ergänzt Bär.

In Verbindung mit den in der Auskraglänge einstellbaren Ausdrehstählen, die sich durch den Bohrkopf hindurch um bis zu 73 mm einschieben lassen, erhält so der Anwender einen sehr flexiblen Feinbohrkopf. Stabilität – vor allem bei größeren Durchmessern – bringt eine kraft- und formschlüssige Stirnverzahnung, die bei hohen Kräften sicher klemmt.

Anzeige

Bei der Feineinstellung mittels Skalaschraube verschiebt sich der gesamte Schlitten, der durch eine Turbinenverzahnung mit dem Feinbohrkopf verbunden ist. Einstell- und Anzeigebereich sind TiN-beschichtet und somit verschleiß- und abriebfrei. hs

Anzeige

Weitere Beiträge zum Thema

MikrobohrungenIn die Tiefe

Von der Medizintechnik bis zur Mikrosystemtechnik – überall werden die Dimensionen der Instrumente immer kleiner. Analog dazu schrumpfen auch die Teile und Schrauben. Entsprechend extrem sind die Anforderungen an hochgenaue Verarbeitung und Arbeitsprozesse, die nicht freihändig oder im Maschinencenter durchgeführt werden können.

…mehr
Bohrwerkzeuge: Zwei für alle Fälle

BohrwerkzeugeZwei für alle Fälle

Um dem Anwender das Handling zu erleichtern, hat Walter die Werkzeugsysteme für das Auf- und Feinbohren überarbeitet und mit neuen Benennungen versehen. Die zweischneidigen Aufbohrwerkzeuge heißen nun Boring Medium (Arbeitsbereich 20-153mm) und Boring Maxi (Arbeitsbereich 150-640mm).

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Hermle Werkzeugmaschinen in Gosheim

WerkzeugmaschinenHermle verzeichnet kräftiges Umsatz- und Ergebnisplus

Die Maschinenfabrik Berthold Hermle entwickelte sich 2016 deutlich besser als erwartet: Der Konzernumsatz des schwäbischen Werkzeugmaschinenherstellers stieg nach vorläufigen Berechnungen auf rund 394 Mio. Euro (Vj. 356,6 Mio. Euro). Dabei konnte Hermle von Großprojekten und der Erholung der Märkte in Südeuropa profitieren. Zuwächse gab es sowohl im In- als auch im Ausland.

…mehr
Bearbeitungszentrum Makino A92 mit Kühlschmierstoff Bonderite L-MR 71-7

KühlschmierstoffeSparsam im Verbrauch

Der Schweizer Verschlusskappenspezialist Corvaglia hatte den richtigen Riecher und setzt in der Fertigung seiner Formplatten für Spritzgießwerkzeuge auf einen geruchsarmen Kühlschmierstoff von Henkel.

…mehr
Drehteile Loga Langdrehautomaten

Digitale MessprojektorenDrehteile schneller prüfen

Der digitale Messprojektor von Keyence hilft dem Unternehmen Loga Präzisionsteile, die Qualität der Drehteile schneller zu erkennen.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige