Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Produktion> Produktionstechnik + Werkzeugmaschinen>

OPS-Ingersoll zeigt High Speed Eagle

AMBGute Stimmung trotz leicht gesunkener Besucherzahl

AMB 2016 Eingang Ost

Knapp 90.000 Besucher verzeichnete die diesjährige AMB, die am 17. September nach 5 Messetagen zu Ende ging. Insgesamt 1.469 Aussteller belegten das gesamte Stuttgarter Messegelände mit seinen 105.200 m2 Bruttofläche.

…mehr

FräsmaschinenOPS-Ingersoll präsentiert Maschinenbaureihe High Speed Eagle

Mehr als 70 Teilnehmer konnte OPS-Ingersoll anlsässlich des V-Line Innovation Days“ im Dezember begrüßen. Zentrales Thema waren die Maschinentypen „High Speed Eagle“ V9 sowie die neue, erstmals zur EMO vorgestellte V5.

Michael Otto mit Adler

Bereits im Vorfeld war das Interesse an der neuen Maschinenbaureihe „High Speed Eagle“ enorm, denn Ziel des neuen Konzeptes war, damit eine noch breitere Zielgruppe anzusprechen.

OPS-Ingersoll High Speed Eagle V5

Das Maschinenkonzept spricht nicht nur den Werkzeug- und Formenbau an. Auch in der Dental- und Medizintechnik und in der Luft- und Raumfahrt lassen sich Produktivitätssteigerungen realisieren. Diese Zielgruppen waren es auch, die zusätzlich bei diesem Workshop mit Doppel-Gantry-Antrieben in der X- und Y-Achse, Heidenhain-Steuerung iTNC 530 HSCi und mit Einführung der High Speed Eagle V5 auch mit der TNC 640 angesprochen wurden, denn damit steht die V-Line sowohl für das Fräsen von Elektroden über Formeinsätze bis hin zum Schruppen und Schlichten von Stahl. Flexibilität, die OPS-Ingersoll sehr individuell auslegt. So können die Maschinen wahlweise mit Frässpindel HSK 63 (V9) mit hoher Fräsleistung, und 26.000 min-1, über HSK 50 mit 36.000 min-1 bis hin zur HSK 40 mit 42.000 min-1 ausgerüstet werden.

Anzeige

In den praxisorientierten Vorführungen und Vorträgen, die in Burbach gemeinsam mit den Firmen Aura, Delcam, Rother und Visi (Mecadat) gestaltet wurden, stand aber vor allem die V5 im Vordergrund. Eine Maschine, die mit kompakten Abmessungen, bis zu 250 kg Wechselgewicht für Paletten bis 400 x 400 mm ausgelegt ist und mit der OPS-Ingersoll Präzision, Power, Perfektion verspricht, denn mit optimierten Strategien werden damit speziell in der HSC- und der 5-Achs-Bearbeitung herausragende Oberflächen und Genauigkeiten bei gleichzeitiger Optimierung der Bearbeitungszeit erreicht.

V-Line Innovation Day bei OPS-Ingersoll

So ging es am „V-Line Innovation Day“ vorrangig um höchste dynamische Steifigkeit mit maximaler Dämpfung, ausgezeichnete Automatisierungsmöglichkeiten oder auch um thermosymmetrisches Design. Wie nahe man sich mit diesem Maschinenkonzept an der Praxis orientierte, zeigte dann auch sehr eindrucksvoll ein 3D Adler, der von Michael Otto (Otto Technology), einem Freund und Partner des Hauses OPS-Ingersoll, auf dessen High Speed Eagle V9 5-achsig aus dem Vollen gefräst wurde. kf

Anzeige

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Schleifband von Saint-Gobain Abrasives

SchleifbandFür den letzten Schliff

Oftmals als finaler Bearbeitungsschritt eingesetzt, kommt dem Präzisionsfinishen eine besondere Bedeutung am Ende einer langen Produktionskette zu, da hier unter anderem die endgültige Oberflächenqualität des Produkts bestimmt wird.

…mehr
Staufen-Studie: Maschinenbauer setzen beim Thema Losgröße 1 auf Lean Management

Staufen-StudieMaschinenbauer setzen beim Thema Losgröße 1 auf Lean Management

Flexibilität bis hin zur Fertigung mit der Losgröße 1 gewinnt zunehmend an Bedeutung. Drei von vier Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau sind davon überzeugt, dass sie mithilfe von Lean Management den immer individuelleren Kundenwünschen besser gerecht werden können. Das zeigen Ergebnisse der Studie „25 Jahre Lean Management“ der Unternehmensberatung Staufen.

…mehr

AMB 2016Statements der Aussteller

Volle Messehallen, eine hohe Besucherqualität und eine durchweg positive Stimmung bei Ausstellern und Besuchern prägten laut Messeveranstalter die diesjährige AMB in Stuttgart. Hier einige Aussteller-Statements.

…mehr
AMB 2016 Eingang Ost

AMBGute Stimmung trotz leicht gesunkener Besucherzahl

Knapp 90.000 Besucher verzeichnete die diesjährige AMB, die am 17. September nach 5 Messetagen zu Ende ging. Insgesamt 1.469 Aussteller belegten das gesamte Stuttgarter Messegelände mit seinen 105.200 m2 Bruttofläche.

…mehr
Christian Thönes

DMG Mori-Chef Christian Thönes"Wir hören den Kunden zukünftig besser zu“

Die Zentrale wieder nach Bielefeld zurück, die Ersatzteilpreise teilweise um 50 Prozent gesenkt, die Qualität zukünftig an erster Stelle, der Service erheblich verbessert, die Produktvielfalt weiter reduziert, die Ecoline-Baureihe eingestellt – Dr.-Ing. Masahiko Mori und Christian Thönes verkündeten auf der AMB unter dem Motto „Customer First“ eine ganze Palette an Neuigkeiten.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige