Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Produktion> Produktionstechnik + Werkzeugmaschinen>

Säulenbohrmaschine mit Bormaster Revolverkopf von Romai

Formel 1Haas-Team schlägt sich besser als erwartet

Romain Grosjean

Vielversprechender Beginn eines großen Abenteuers: Das Haas F1 Team, das erste amerikanische Formel-1-Team seit 30 Jahren, steht nach fünf Rennen der Formel-1-Weltmeisterschaft der FIA des Jahres 2016 auf dem 6. Platz der Konstrukteurswertung.

…mehr

RevolverköpfeNie mehr umständlich Werkzeug wechseln

Das Unternehmen LTI Metalltechnik Pößneck ist dafür bekannt, mit moderner Technologie die gesamte Prozesskette rund um die Blechverarbeitung bis hin zur Montage von Blechbaugruppen abzubilden. Das Einbringen von Bohrungen, Passungen, Gewinden etc. gehört also fast immer dazu.

Säulenbohrmaschine mit Bormaster Revolverkopf von Romai

„Mit unserer Säulenbohrmaschine mit Revolverkopf können wir kleine bis mittlere Serien manuell oder auch teilautomatisch hoch flexibel bearbeiten“, erzählt Matthias Schmidt, Meister bei LTI Pößneck.

Die Besonderheit der bei LTI Pößneck eingesetzten Säulenbohrmaschine ist der Bormaster Revolverkopf von Romai, mit in diesem Fall vier Stationen, sprich Werkzeugaufnahmen. „Das spart uns eine Reihenbohrmaschine oder alternativ das umständliche Werkzeugwechseln mit Schnellwechselfutter in einer einzelnen Maschine“, erklärt Schmidt.

Im Bormaster Revolverkopf sind alle für ein Bauteil nacheinander benötigten Werkzeuge schnell im Revolver eingewechselt und für eine gesamte Bauteilserie einsatzbereit. Das Weitertakten der Werkzeuge erfolgt, ausgelöst durch einen Taster, pneumatikunterstützt beim Hochfahren der Pinole. So bleiben Bauteile bis zum Bearbeitungsende fest eingespannt und die Zeiteinsparung liegt in der Regel zwischen 50 und 80 Prozent. Die Drehzahlen und Vorschübe sind pro Station einzeln einstellbar. Zentrieren, Bohren, Reiben, Senken oder Gewindeschneiden sowie Fließbohren und Gewindeformen können also mit jeweils individueller Drehzahl realisiert werden. Die Einstellung der Drehzahlen geschieht einfach über eine Bedieneinheit mit Drehknöpfen für jede Werkzeugstation. Zur Anzeige der jeweils aktuellen Drehzahl ist die Bedieneinheit mit einem Display ausgestattet. Für Gewindebearbeitungen lässt sich über zusätzliche Kippschalter bestimmen, welche Spindel rechts/links laufen soll. Damit ist das Gewindeschneiden auf jeder Station möglich. Sogar die Gewinde- respektive Werkzeugtiefe ist über verstellbare Näherungsschalter leicht einzustellen. ee

Anzeige

Weitere Beiträge zum Thema

Präzisionsgetriebe: Präzision für  Bearbeitungszentren

PräzisionsgetriebePräzision für Bearbeitungszentren

Hochuntersetzende Präzisionsgetriebe aus der Industrierobotik erobern immer mehr Anwendungen im Bereich Werkzeugmaschinen und Montagetechnik. Auf diesem Gebiet bewegt sich auch die Firma Nabtesco Precision Europe in Düsseldorf.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Romain Grosjean

Formel 1Haas-Team schlägt sich besser als erwartet

Vielversprechender Beginn eines großen Abenteuers: Das Haas F1 Team, das erste amerikanische Formel-1-Team seit 30 Jahren, steht nach fünf Rennen der Formel-1-Weltmeisterschaft der FIA des Jahres 2016 auf dem 6. Platz der Konstrukteurswertung.

…mehr
Andreas Krey

InternetplattformLeichter forschen in der Region

Im März ging die neue Website www.ris3-thueringen.de an den Start. Sie informiert ausführlich über die Thüringer Innovationsstrategie „RIS3 Thüringen“ und deren Umsetzung; die Abkürzung steht für „Regionale Forschungs- und Innovationsstrategie für intelligente Spezialisierung“.

…mehr
Intec Halle 3

Intec und ZMessedoppel stellt Weichen für 2017

Während des nächsten Messeverbunds Intec und Z vom 7. bis 10. März 2017 werden auf dem Leipziger Messegelände wieder Trends aus der metallbearbeitenden Industrie und Zulieferbranche aufgegriffen und präsentiert.

…mehr
Raupenkran

Automatisiertes BohrzentrumGroße Werkstücke präzise bearbeiten

Die technischen Daten eines modernen Raupenkrans sind bemerkenswert: Stolze 3.000 t Last kann der stärkste Raupenkran der Welt mit Gittermastausleger heben. Eingesetzt für den Bau von Kraftwerken, Raffinerien oder Windenergieanlagen, erreicht er eine maximale Hubhöhe von 245 m und eine Ausladung von 196 m. Beim Bau des Krans setzte Gothaer Fahrzeugtechnik auf Union Chemnitz.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige