Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Produktion> Produktionstechnik + Werkzeugmaschinen>

Quest-Report Perspektiven Maschinenbau

Mapal Dialog 2017Der Weg zu E-Mobilität und Leichtbau - Zerspanungslösungen im Wandel

Mapal Dialog 2017: Der Weg zu E-Mobilität und Leichtbau - Zerspanungslösungen im Wandel

Die E-Mobilität betrifft neben den Automobilherstellern die gesamte Zuliefererindustrie. Wo die Technik aktuell steht, womit die Industrie rechnet und wie sich die Veränderungen auf die Zerspanung auswirken, darüber informieren zahlreiche Experten beim Mapal Dialog am 27. und 28. Juni in Aalen. 

…mehr

Neuer Quest-ReportPerspektiven in Produktion und Umsatz im Maschinenbau

Produktion und Umsatz des Maschinenbaus haben auch im November 2014 ihre Seitwärtsbewegung fortgesetzt. Jetzt zeigt sich ihre geringere Schwankungsbreite im Jahresverlauf 2014. Der neue Report deckt auf: Das bedeutet oftmals Ruhe vor dem Sturm.

Grafik Produktion im Maschinenbau

Gemäß den Angaben des Statistischen Bundesamtes für November 2014 sind die Produktion geringfügig auf 119,0 und der Umsatz auf 129,6 Indexpunkte angestiegen. Die mehrjährige Analyse beider Größen seit dem Beginn der Weltwirtschaftskrise im Jahr 2008/2009 im Quest Trend Magazin ordnet diese aktuellen Daten der anhaltenden Seitwärtsbewegung zu.

Die Produktion schwankt seit 2011 um ein Durchschnittsniveau von 113,4 Indexpunkten innerhalb einer Seitwärtszone von 88 bis 133 Indexpunkten. So verläuft auch der Umsatz. Er pendelt seit 2012 um ein Durchschnittsniveau von 121,3 Indexpunkten in einer Seitwärtszone von 97 bis 146 Indexpunkten.

Produktion und Umsatz haben sich von Januar bis November 2014 im Vergleich zum Vorjahr weder zu neuen Höhen aufgeschwungen, noch sind sie in tiefere Tiefen abgesackt. Ihre Schwankungsbreite, also die Spanne ihrer Auf und Ab, hat sich also verkleinert. Ein Blick auf die Diagramme ihrer Verläufe seit 2008 zeigt, dass solche reduzierten Schwankungsbreiten innerhalb der Seitwärtszonen seit 2011 (Produktion) bzw. 2012 (Umsatz) als Vorbereitungsphasen für deutlich größere Ausschläge nach oben und unten fungierten.

Anzeige

Es ist der weltwirtschaftliche Hintergrund, der diese Entwicklung des stark exportorientierten Maschinenbaus prägt. Die Weltwirtschaft zeigt aktuell, wie das Quest Trend Magazin analysiert, eine enge Verflechtung von Wachstum, Stagnation und Rückschlägen in den drei wesentlichen Länderregionen der Industrieländer, der BRIC und MIST Länder.

Diese Gemengelage aus Wachstum, Stagnation und Rückschlägen in der Weltwirtschaft spiegelt sich in der Entwicklung des exportorientierten Maschinenbaus im Jahr 2014 wider und verhinderte bisher sowohl ein tieferes Absacken als auch ein kontinuierliches Wachstum von Produktion und Umsatz im Vergleich zum Vorjahr. Daraus können durchaus größere Schwankungen entstehen.

Eine typische Entwicklung der Weltwirtschaft für die Phase der Krisenüberwindung wäre ein durchgängiges Wachstum der weltweiten Industrieproduktion. Die enge Verflechtung von Wachstum, Stagnation und Rückschlägen hingegen kennzeichnet eine untypische Entwicklung, in der sich die drei bzw. vier strukturellen Veränderungen auswirken, die im Quest Trend Magazin bereits analysiert wurden.

Sie drücken auch der Phase der Krisenüberwindung im deutschen Maschinenbau ihren Stempel auf.

Anzeige

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Drehwerkzeug der Jet HP-Linie von Iscar

DrehwerkzeugeDreh-Bearbeitung läuft rund

Für Frank Krüger war das Drehen eines Edelstahlbolzens eine Zeit lang mehr Lotteriespiel als zuverlässiger Fertigungsprozess. Immer wieder kam es zu unvorhergesehenen Werkzeugbrüchen und teuren Maschinenstillständen.

…mehr
Mapal Dialog 2017: Der Weg zu E-Mobilität und Leichtbau - Zerspanungslösungen im Wandel

Mapal Dialog 2017Der Weg zu E-Mobilität und Leichtbau - Zerspanungslösungen im Wandel

Die E-Mobilität betrifft neben den Automobilherstellern die gesamte Zuliefererindustrie. Wo die Technik aktuell steht, womit die Industrie rechnet und wie sich die Veränderungen auf die Zerspanung auswirken, darüber informieren zahlreiche Experten beim Mapal Dialog am 27. und 28. Juni in Aalen. 

…mehr
Laser-Handarbeitsplätze: Mit intelligenter Rezeptlösung

Laser-HandarbeitsplätzeMit intelligenter Rezeptlösung

Im Design funktional beinhalten die Laser-Handarbeitsplätze aus dem Hause Laservorm Hard- und Softwarekomponenten, die durch vielfältige Parametrierungsmöglichkeiten ideal für wechselnde Aufgaben aus den Branchen Sensorik und Feinwerktechnik geeignet sind.

…mehr
Entgratsystem: Nur zahlen, was man braucht

EntgratsystemNur zahlen, was man braucht

Automatisierte Entgratlösungen erfreuen sich insbesondere bei Großserien immer größerer Beliebtheit. Lässt man große Entgratanlagen einmal außer Acht, so setzen Anwender immer öfter auf Druckluft- anstatt Elektrospindeln.

…mehr
Nadine Crauwels

ZerspanungswerkzeugeSandvik Coromant ernennt neue Präsidentin

Nadine Crauwels ist zur neuen Präsidentin von Sandvik Coromant ernannt worden. Die ehemalige Vizepräsidentin und Leiterin des Bereichs Kundenspezifische Lösungen und Strategische Beziehungen wird künftig für die Weiterentwicklung des Werkzeug-Anbieters verantwortlich zeichnen.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung