Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Produktion> Produktionstechnik + Werkzeugmaschinen>

Liebherr verzeichnet Rekordumsatz

Workshop bei OkumaVerzahnungen inhouse fertigen

Workshop bei Okuma

Veranstalter Okuma hieß bei seinem diesjährigen Sommer-Workshop mehr als 200 Besucher im europäischen Hauptquartier in Krefeld willkommen. Die Veranstaltung „Gear Up“ wurde in Kooperation mit dem schwedischen Werkzeughersteller Sandvik Coromant ausgerichtet.

…mehr

Gute Geschäfte mit BaumaschinenLiebherr-Gruppe verzeichnet Rekordumsatz

Liebherr erzielte im vergangenen Jahr Zuwächse sowohl im Bereich Baumaschinen und Mining als auch in dem Bereich, der die Sparten Maritime Krane, Aerospace und Verkehrstechnik, Werkzeugmaschinen und Automationssysteme, Hausgeräte sowie Komponenten und Hotels umfasst.

Liebherr auf der Bauma 2013

Bei den Baumaschinen und Mining-Geräten stieg der Umsatz um 337 Mio. € oder 6,4 % auf 5 631 Mio. €. Dazu zählen die Sparten Erdbewegung, Mining, Fahrzeugkrane, Turmdrehkrane und Betontechnik. In den Sparten ausserhalb von Baumaschinen und Mining stieg der Umsatz um 88 Mio. € oder 2,5 % auf 3 617 Mio. €. Mit insgesamt mehr als 9,2 Mrd. € erwirtschaftete Liebherr den höchsten Umsatz der Firmengeschichte.

Die Geschäftsentwicklung verlief in den einzelnen Absatzregionen recht unterschiedlich: In Osteuropa und auf dem afrikanischen Kontinent gingen die Umsätze zurück. Steigerungen wurden dagegen im Nahen und Mittleren Osten, in der Region Fernost und Australien sowie in Amerika erzielt. In Westeuropa, der für Liebherr bedeutendsten Absatzregion, bewegte sich der Umsatz in der Grössenordnung des Vorjahres.

Die Zahl der Beschäftigten der Firmengruppe ist auch im vergangenen Jahr gestiegen: Weltweit waren zu Jahresende rund 42.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei Liebherr beschäftigt. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht dies einem Anstieg um 1.080 Personen.

Investitionen in die Produktionsstätten und das weltweite Vertriebs- und Servicenetz sind für die Firmengruppe von hoher Bedeutung. So wurden auch im vergangenen Jahr mit 746 Mio. € erhebliche Investitionen getätigt.

Für das laufende Jahr rechnet der Internationale Währungsfonds damit, dass die Weltwirtschaft etwas stärker wächst als im Jahr 2015. Auch die Firmengruppe Liebherr erwartet einen leichten Umsatzanstieg. In den meisten Produktbereichen werden voraussichtlich Steigerungen erzielt. Positive Impulse erhofft sich die Firmengruppe unter anderem von der Bauma, der internationalen Leitmesse für Baumaschinen, die im April 2016 in München stattfindet.

Die finalen Zahlen zur Geschäftsentwicklung des Jahres 2015 wird die Firmengruppe Liebherr mit der Veröffentlichung des Geschäftsberichts im Juni 2016 bekanntgeben. Die in der Meldung genannten Zahlen basieren auf Prognosen von November 2015. kf

Anzeige

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Workshop bei Okuma

Workshop bei OkumaVerzahnungen inhouse fertigen

Veranstalter Okuma hieß bei seinem diesjährigen Sommer-Workshop mehr als 200 Besucher im europäischen Hauptquartier in Krefeld willkommen. Die Veranstaltung „Gear Up“ wurde in Kooperation mit dem schwedischen Werkzeughersteller Sandvik Coromant ausgerichtet.

…mehr

KonjunkturumfrageMaschinenbau in Baden-Württemberg setzt auf Wachstum

Der Maschinenbau in Baden-Württemberg setzt laut aktueller Konjunkturumfrage für das laufende und das kommende Jahr bei Umsatz und Beschäftigung weiter auf Wachstum.

…mehr
Drehteilhersteller beim SID-Kongress in Köln

Drehteilehersteller entwickeln KonzepteFachkräfte sicher finden und dauerhaft binden

Mit viel Eigeninitiative wollen die im internationalen Verband SID (Syndicat International du Décolletage) organisierten Drehteilehersteller den zunehmenden Mangel an Fachkräften bewältigen. Bei ihrer Fachtagung in Köln (20. bis 24. 6. 2016) präsentierten Delegierte der nationalen Verbände den knapp 200 Teilnehmern erste Konzepte.

…mehr
Dr. Mathias Kammüller

VDMA Baden-WürttembergTrumpf-Chef zum neuen Vorsitzenden gewählt

Dr. Mathias Kammüller, Geschäftsführer und Vorsitzender des Geschäftsbereichs Werkzeugmaschinen der Trumpf GmbH + Co KG, wurde am Mittwoch zum Vorsitzenden des VDMA Baden-Württemberg gewählt.

…mehr
Dr. Wilfried Schäfer, Geschäftsführer des VDW

AMB 2016VDW erwartet Neuorientierung nach Brexit

Der VDW Verein deutscher Werkzeugmaschinenfabriken erwartet von der AMB Internationale Ausstellung für Metallbearbeitung vom 13. bis 17. September in Stuttgart auch eine Orientierung nach dem Brexit-Schock.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige