Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Engineering> Oberflächentechnik + Werkstoffe

Oberflächentechnik + Werkstoffe

392 Einträge
Seite [1 von 40]
Weiter zu Seite
Formadur 400

KunststoffformenstahlKomplexe Geometrien präzise geformt...

... unter diesem Motto präsentieren die Deutschen Edelstahlwerke auf der Moulding Expo erstmals ihre Neuentwicklung Formadur 400. Mit dem neuen Kunststoffformenstahl will das Tochterunternehmen der Schmolz + Bickenbach Gruppe einen technologischen Meilenstein im Bereich Oberflächengüte setzen.

…mehr
Technische Bürsten: Kullen-Koti zeigt Anwendungen in der Holzbearbeitung

Technische BürstenKullen-Koti zeigt Anwendungen in der Holzbearbeitung

Auf der diesjährigen Ligna (22. - 26. Mai in Hannover) zeigt Kullen-Koti, wie vielseitig und vielgestaltig seine technischen Bürsten in der Holzbearbeitung und bei der Fertigung von Möbelelementen zum Einsatz kommen. Dabei wird deutlich, dass viele Aufgabenstellungen in der Holztechnik erst durch die präzise anwendungsspezifische Auslegung der Bürstenkonstruktion gelöst werden können.

…mehr
Kontrolle der beschichteten Filtertöpfe

KTL-BeschichtungSaubere Schichtarbeit

Kraftstofffiltergehäuse stellen für Oberflächenspezialisten eine Herausforderung dar: Außen brauchen sie einen zuverlässigen Korrosionsschutz, innen darf sich kein Lack ablagern. In enger Zusammenarbeit mit dem Kunden hat Benseler eine Lösung gefunden und beschichtet nun seit rund einem Jahr Kraftstofffiltergehäuse von Mann+Hummel in seiner KTL-Anlage.

…mehr
Pinseltisch

PinseltischMewa Teilereiniger im Full-Service

Kleinteile bequem reinigen, dabei Kosten sparen und etwas für die Gesundheit tun – diese drei Argumente sprechen für den Bio-Circle Pinselwaschtisch von Mewa. Dank biologischer Reinigungsflüssigkeit mit Apfelduft kann bei der Arbeit auf Handschuhe und Schutzbrille verzichtet werden.

…mehr
HCT-K-Wälzlager von Schaeffler

WälzlagerSchaeffler verdoppelt Gebrauchsdauer

Mit Mancrodur carbonitriert will Schaeffler einen lange bestehenden Zielkonflikt in der Entwicklung von Wälzlagerwerkstoffen lösen: Der neue Stahl in Kombination mit der Wärmebehandlung Carbonitrieren soll sowohl eine große Oberflächenhärte als auch eine im Vergleich zu anderen Stählen hohe Duktilität bieten. 

…mehr
IP67-Generator von Bandelin

Industrielle ReinigungBandelin macht Ultraschallgenerator dicht

Bandelin bietet nach eigenen Angaben den ersten IP67-Generator, der die hermetische Kapselung aller elektronischen Bauteile ermöglicht und damit das Verschmutzen der inneren Teile verhindert.  Die im Gehäuse entstehende Abwärme wird über neuartige, außenliegende Kühlrippen an die Umgebung abgegeben. 

…mehr
Stangen und Rohre aus H-CFK

Konfigurierbarer WerkstoffHänchen verheiratet CFK mit Metall

Die meisten Bauteile im Maschinenbau sind klassisch aus Stahl gefertigt.Dabei können Verbünde aus H-CFK bei deutlich geringerem Gewicht eine bessere Performance zeigen. Hänchen zeigt auf der HMI, welche neuen Wege sich in der Konstruktion durch H-CFK erschließen lassen.

…mehr
Kleinstbauteile: Phasen der Reinigung

LasermikrobearbeitungGFH optimiert Ultraschall-Reinigungsverfahren

Für die Reinigung der empfindlichen Bauteile mit maximalen Abmessungen von einigen Millimetern, die der Lasermikrobearbeitungsexperte GFH fertigt, kommen nur sehr wenige Verfahren in Frage.

…mehr
Via PulPress hergestelltes Verbundbauteil

Komplexe Formbauteile fertigenEvonik bietet neuartiges PulPress-Verfahren

Verbundwerkstoffe kommen im Automobilbau bislang vor allem im Premiumbereich zum Einsatz, weil etablierte Methoden teuer und komplex sind. Anders beim neu entwickelten PulPress-Verfahren von Evonik.

…mehr
Neue Ultraschallprüfanlage bei Ugitech

WerkstoffprüfungHochwertiger Edelstahl für die Automobilindustrie

Ob Bremssystem, Einspritzdüse oder Drucksensor im Airbag – bei Stahlprodukten für sicherheitsrelevante Bauteile gilt in der Automobilindustrie das Null-Fehler-Prinzip.

…mehr
392 Einträge
Seite [1 von 40]
Weiter zu Seite

Oberflächentechnik und Werkstoffe bei SCOPE

Die Entwicklungen in Oberflächentechnik und in der Werkstofftechnik bestimmen maßgebend die Leistungsfähigkeit von Maschinenelementen, Baugruppen und Produkten./p>

Innerhalb der Werkstofftechnik unterscheidet man einige große Materialgruppierungen. Diese sind:

  • Metalle wie Stahl, Gusseisen oder auch Leichtmetalle (Aluminium, Magnesium u.a.)
  • NE-Metalle (also Nicht-Eisen-Metalle wie etwa Graphit)
  • Holz und Kunststoff (organische Werkstoffe)
  • Technische Keramik und Glas (anorganische Werkstoffe)
  • Verbundmaterialien (Composite-Werkstoffe)
  • Nanowerkstoffe
  • Legierungen
  • Halbleiter

Hinsichtlich der Eigenschaften der Werkstoffe differenziert man physikalische, chemische, ökologische und technologische Eigenschaften. Mit Hilfe der inzwischen zahlreichen Technologien der Oberflächentechnik können die Eigenschaften von Werkstoffen und Bauteilen optimiert werden. Das gilt unter anderem für die Bereiche Verschleißschutz, Reibung (Tribologie und Schmierungstechnik), Korrosionsschutz, Temperaturisolation, Lackiertechnik, elektrische Leitfähigkeit und Isolation sowie Optik und Design (Dekoration).

Ob neue Stahllegierungen, Polymer-Compounds oder Materialverbundlösungen, ob Innovationen beim Korrosionsschutz, in der Dünnschicht-Technologie oder in der Lackiertechnik - viele Herausforderungen der Zukunft sind nur über Fortschritte in diesen technischen Disziplinen zu erreichen. Die SCOPE-Redaktion greift in dieser Rubrik regelmäßig eine Auswahl marktrelevanter Entwicklungen auf.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung