Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Märkte + Unternehmen> Archiv> Sartorius weiht neues Membrangebäude ein

NewsSartorius weiht neues Membrangebäude ein

Der Technologiekonzern Sartorius hat am vergangenen Freitag an seinem Hauptsitz in Göttingen ein neues Produktionsgebäude für die Herstellung von Membranen eingeweiht. Nach rund einjähriger Bauzeit wurde der Neubau in Anwesenheit des Niedersächsischen Ministerpräsidenten David McAllister, Göttingens Oberbürgermeister Wolfgang Meyer sowie zahlreicher Gäste offiziell seiner Bestimmung übergeben.

News: Sartorius weiht neues Membrangebäude ein

Rund 25 Millionen Euro hat das Unternehmen, das zu den weltweit führenden Anbietern von Labor- und Prozesstechnologie zählt, in den Ausbau seiner Membranfertigung und der Erweiterung seiner Laborkapazitäten am Standort Göttingen investiert. Mit einer Nutzfläche von 6.000 Quadratmetern bietet der Neubau Platz für neue Anlagen zur Herstellung von Polyethersulfon-Membranen sowie Labore und Büroräume für mehr als 120 Mitarbeiter.

"Wir haben nicht nur in höhere Kapazität investiert, sondern zugleich unsere Herstellprozesse weiter verbessert und flexibilisiert. Die Investition ermöglicht uns, noch schneller und flexibler auf die große Nachfrage zu reagieren und unsere Qualitätsführerschaft im Bereich der Pharmafiltration zu sichern", sagte Joachim Kreuzburg, Vorstandsvorsitzender von Sartorius.

Anzeige

Sartorius-Membrane werden zu Spezialfiltern verarbeitet, mit denen biopharmazeutische Medien steril filtriert oder Wirkstoffe aus Flüssigkeiten gewonnen werden können. Hauptkunden sind Unternehmen aus der Pharma- und Biotechindustrie, die diese Filter bei der Herstellung von Medikamenten in einer Vielzahl von Reinigungsschritten einsetzen.

Die Errichtung des neuen Membrangebäudes in Göttingen ist eines von drei größeren Bauinvestitionen, mit denen Sartorius momentan seine Kapazitäten ausweitet. Für die Belieferung des nordamerikanischen Marktes erweitert der Konzern den Standort Yauco in Puerto Rico. In Deutschland entsteht im nordhessischen Guxhagen eine neue Produktionsstätte für Bioreaktoren. kf

Anzeige

Weitere Beiträge zu dieser Firma

NewsSartorius verkauft Gleitlagergeschäft

Sartorius hat mit dem britischen Technologiekonzern Smiths Group einen Vertrag zum Verkauf der Sartorius Bearing Technology GmbH unterzeichnet.

…mehr
News: CECIP: neue Präsidentin der „Legal Metrology Group“

NewsCECIP: neue Präsidentin der „Legal Metrology Group“

Sartorius-Expertenwissen auf europäischer Verbandsebene

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Rüdiger Knevels

Verantwortung außerhalb ItaliensKnevels neuer General Manager bei Rollon

Rüdiger Knevels wurde zum General Manager Rollon International, Member of Board, berufen. Seine Position als Geschäftsführer der Düsseldorfer Rollon GmbH bleibt davon unberührt. 

…mehr
Miniatur-Verstärker für Inertial-Shaker

SchwingerregerAb sofort mit Miniatur-Verstärker

Mit dem Shaker 2002E von The Modal Shop hat Synotech einen kompakten und leichten Schwingerreger im Angebot. Dem steht ab sofort der SmartAmp™ 2000E, ein Mini Class-D Verstärker, als optimale Ergänzung zur Seite.

…mehr

Expo 2020-Gelände im VisierSiemens baut weltweite Logistikzentrale in Dubai

Siemens plant, seine weltweite Logistikzentrale inklusive des Portfolios für Flughäfen, Cargo-Infrastruktur und Häfen im Emirat Dubai zu errichten. Im Visier hat das Unternehmen das Gelände der Expo 2020 nach Abschluss der Ausstellung.

…mehr
Anzeige
Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung


Das monatliche SCOPE-Gewinnspiel

SCOPE-Gewinnspiel

Jeden Monat gibt es auf SCOPE-Online ein Gewinnspiel. Mitmachen lohnt sich. Es gibt tolle Preise.

Haas Automation präsentiert Unternehmensfakten – Folge 1: Roboterzellen

Haas Automation präsentiert Unternehmensfakten – Folge 1:

In dieser ersten Folge der neuen Reihe „Unternehmensfakten“ von Haas Automation führt Sie Fertigungstechniker Andrew Harnett hinter die Kulissen des Haas Werks in Oxnard, Kalifornien, USA. Er zeigt Ihnen, wie eine Spindelwelle für eine neue Drehmaschine der Modellreihe ST von Haas bearbeitet wird. Wir folgen der Produktion von Anfang bis Ende. Begonnen wird beim Rohling, der in einer der Roboterzellen unseres Werks gedreht wird. Dann geht es weiter zur Spindelmontage und letztendlich zum Einbau in ein fertiges Drehzentrum ST-35.

Anzeige

Mediadaten 2017

Neue Stellenanzeigen

E-Kataloge bei SCOPE

E-Kataloge bei SCOPE


Hier finden Sie aktuelle E-Kataloge aus Produktion und Technik. Einfach durchblättern, informieren und Anbieter kontaktieren!

SCOPE ONLINE IN SOCIAL NETWORKS

SCOPE ONLINE Newsletter

SCOPE Online Newsletter bestellen

Unser Newsletter informiert Sie kostenlos über die wichtigsten Neuigkeiten aus der Industrie, die Sie mit der gedruckten Ausgabe nicht oder später erhalten.

News unseres Partners smart engineering

Bildergalerien bei SCOPE