Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Produktion> Montage + Handhabungstechnik>

Motek: Schall lanciert „Application-Road“-Struktur

MotekSchall lanciert „Application-Road“-Struktur

Die Jahre 2017/2018 anstehenden Erweiterungen in der Landesmesse Stuttgart bescheren den Schall-Messen Motek und Bondexpo neue Möglichkeiten beim Layout und bei der Hallenaufteilung.

Motek in Stuttgart

So soll die Motek – Internationale Fachmesse für Produktions- und Montageautomatisierung, künftig als „Application-Road“ strukturiert werden. Im Klartext bedeutet dies, in einigen Hallen eine Art „visueller Mittelachse“ darzustellen, in der Hersteller von Sondermaschinen, Montagesystemen, schlüsselfertigen Anlagen und Systemintegratoren sowie Robotern und weiteren elementaren Komponenten ihren Platz finden. Um diese herum gruppieren sich dann die Hersteller und Anbieter von Sub-/Teilsystemen, Ausrüstungen, Baugruppen und Komponenten.

Damit können die Fachbesucher wahlweise und je nach Informationsbedarf von „innen“ (ausgehend von der Application-Road) wie von „außen“ (ausgehend von wichtigen Liefer- Komponenten) direkt auf das Kern-Anliegen ihres Messebesuchs zugehen sowie sich links und rechts davon über relevante Alternativen informieren. Für die Aussteller ergibt sich somit eine sehr starke Zielgruppen-Ansprache, und die Fachbesucher sparen Wege und Zeit, in dem sie sich auf das Wesentliche konzentrieren können. Da die Automatisierungslösungen sich nicht nur auf die Produktion und Montage, sondern auf alle Industrien, in den Robotik und Handling- sowie Materialflusssysteme benötigt werden, erstrecken, kommt der Motek als Welt-Leitmesse für das Industrial Handling eine noch größere Bedeutung zu. kf

Anzeige

Weitere Beiträge zum Thema

Motek und Bondexpo 2015 in Stuttgart

Neues Hallenlayout kam anMotek und Bondexpo verzeichnen Besucherrekord

Mit 908 Ausstellern zur Motek plus 112 Ausstellern zur Bondexpo knackte das Fachmessen-Duo, das vom 5. bis zum 8. Oktober in Stuttgart stattfand, nicht nur erneut die 1000er Marke. Auch die Zahl der Besucher stieg um 8 Prozent auf 38.568. Zudem gab einen signifikanten Flächenzuwachs auf insgesamt 68.000 qm (63.000 qm + 5.000 qm), weil viele der „Altaussteller“ größere Präsentationsstände buchten.

…mehr
Fotostrecke: Das war die Motek 2015

FotostreckeDas war die Motek 2015

Mit 908 Ausstellern zur Motek plus 112 Ausstellern zur Bondexpo knackte das Fachmessen-Duo, das vom 5. bis zum 8. Oktober in Stuttgart stattfand, nicht nur erneut die 1000er Marke. Auch die Zahl der Besucher stieg um 8 Prozent auf 38.568. Zudem gab einen signifikanten Flächenzuwachs auf insgesamt 68.000 qm (63.000 qm + 5.000 qm), weil viele der „Altaussteller“ größere Präsentationsstände buchten.

…mehr
Bondexpo

Fachmesse für KlebtechnologienBondexpo mit neuem Themenpark Fastening

Die Fachmesse Bondexpo – Internationale Fachmesse für Klebtechnologien wird um den neuen Themenpark Fastening ergänzt. Inhalt sind thermische und mechanische Füge- und Verbindungstechnologien.

…mehr
Mono 3D-Robot-Vision-System von Isra Vision

DistanzsensorenLässt den Roboter räumlich sehen

Räumliches Sehen mit einer Kamera erhöht die Effizienz in der Fertigungsautomation signifikant. Das innovative Mono 3D-Robot-Vision-System reduziert mit konturbasierter Objekterkennung die Kosten, die Produktionszeit und den Ressourceneinsatz in vielfältigen Anwendungen, wie der Entnahme beliebiger Teile von Paletten, dem Deracking oder der Positionierung von Teilen zur Montage.

…mehr
Ejektoren-Baureihe SEM Schmalz

Kleinladungsträger manuell handhabenJ. Schmalz zeigt neue Ejektoren-Baureihe auf der Motek

Mit einem Querschnitt ihres breiten Programms an Handhabungslösungen für Automatisierung und Materialfluss ist J. Schmalz auf der Motek vertreten. Der Vakuum-Spezialist zeigt erstmals die neue Ejektoren-Baureihe SEM sowie neue Greifer zur manuellen Handhabung von Kleinladungsträgern.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige