Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Produktion> Montage + Handhabungstechnik>

Industriekamera von IDS Imaging

Hannover Messe 2017Menschliches Exoskelett gewinnt goldenen manus 2017

Exoskelett als Montagehilfe

Der achte Manus Award, den Igus alle zwei Jahre im Rahmen der HMI verleiht, ging in diesem Jahr in die USA, an Pathway in Kooperation mit Levitate Technologies, die ein Exoskelett zur Erleichterung von Montagearbeiten entwickelt haben.

…mehr

IndustriekameraGute Bilder auch bei schwachem Licht

Die neue Kameraserie GigE uEye FA des Industriekamera-Herstellers IDS Imaging Development Systems trotzt allen Widrigkeiten. Gehäuse, Objektivtuben und Steckverbinder erfüllen die Anforderungen der Schutzart IP65/67 und schützen das gesamte Kamerasystem vor Schmutz, Staub, Spritzwasser oder Reinigungsmitteln sowie vor einem versehentlichen Verstellen der Objektive.

GigE uEye FA IDS Imaging

Die Industriekamera-Serie mit Gigabit-Ethernet-Anschluss und PoE ist wahlweise mit der bewährten IDS Software Suite oder GigE Vision Unterstützung erhältlich.

Dem hohen Industrieanspruch entsprechen auch die verschraubbaren Anschlüsse: Zur Verfügung stehen ein 8-poliger M12 Stecker mit X-Kodierung für Daten-übertragung und Power-over-Ethernet (PoE) sowie ein 8-poliger Binder-Stecker für GPIO, Trigger und Blitz. Umfangreiches Zubehör wie z. B. schleppkettentaugliche Kabel sowie verschiedene Anschraubmöglichkeiten erleichtern die Integration.

Die GigE-Industriekamera ist wahlweise mit der IDS Software Suite mit Plug & Play und vielen Sensorfeatures oder als Version mit Unterstützung des GigE Vision Standards erhältlich. Integriert werden moderne CMOS-Sensoren von Sony, ON Semiconductor und e2v. Angeboten wird das erste Modell der Serie mit dem Global Shutter CMOS-Sensor IMX249 der Sony Pregius Familie. Der Sensor bietet hohe Lichtempfindlichkeit, einen großen Dynamikumfang und eine gute Farbwiedergabe. Selbst bei schwachen Lichtverhältnissen liefern die Kameras hohe Bildqualität mit 41 fps in voller 2,3 Megapixel Auflösung.

Anzeige
Weitere Beiträge zuIndustriekamera

Für den Mehrkamera-Betrieb ideal ist der integrierte Bildspeicher, der die Bildaufnahme von der Bildübertragung entkoppelt. Kamerainterne Funktionen, wie Pixelvorverarbeitung, LUT oder Gamma, reduzieren die benötigte Rechnerleistung auf ein Minimum. ee

Anzeige

Weitere Beiträge zum Thema

Roboter in der Fertigung

Industriekameras......lehren Roboter das Sehen

Robotersysteme und industrielle Bildverarbeitung sind das „Dream-Team“, um branchenübergreifende Anwendungen der Qualitätsprüfung, Inspektion und des Handling zu automatisieren. Sie erleichtern die Arbeit von Menschen und erhöhen die reproduzierbare Qualität in der Produktion.

…mehr
China kauft Industriekameras: IDS verbucht zweistelliges Umsatzplus

China kauft IndustriekamerasIDS verbucht zweistelliges Umsatzplus

Der Industriekamera-Hersteller IDS Imaging Development Systems verzeichnete im vergangenen Jahr ein sattes Umsatzplus von 20 Prozent und lag damit weit über dem vom VDMA für die industrielle Bildverarbeitung prognostizierten Wachstum von 5%. Für 2014 rechnet Firmenchef Torsten Wiesinger mit einem Plus von mindestens 12 Prozent.

…mehr
Industriekamera: Einfache Integration

IndustriekameraEinfache Integration

Die Einführung der neuen Cognex Industriekamera-Serie (CIC) gewährleistet eine einfache Integration mit der Bildverarbeitungs-Entwicklungsumgebung von Vision Pro und CVL-Bildverarbeitungssoftware.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Harald von Heynitz

Interview mit Harald von Heynitz„Der dritte Arm des Mitarbeiters“

Der Industrieroboter liegt im Trend. Im vergangenen Jahr wurden laut internationalem Branchenverband IFT erstmals mehr als 240.000 Einheiten verkauft. Harald von Heynitz ist Partner, Audit und Head of Industrial Manu-facturing bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG.

…mehr
Greifer: Werkstücke kratzerfrei handhaben

GreiferWerkstücke kratzerfrei handhaben

Für den Transport von Gütern mit sensibler Oberfläche hat Schmalz für seine Vakuum-Flächengreifsysteme FXP/FMP einen speziellen Überzug entwickelt. So lasse sich beispielsweise sehr dünnes Glas schonend und ohne Kratzer greifen, heißt es.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung