Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Produktion> Montage + Handhabungstechnik>

EVT bietet Razer Camera Smart mit Eye Vision Software

SchwerlastpositioniertischFibro sorgt für Nervenkitzel in der Wildwasserbahn

Marco Leichnitz und Mathias Nick

In der Automobilindustrie kommt der Schwerlastpositioniertisch Fibromat unter anderem in Rohbau- und Schweißanwendungen, in Honmaschinen und in groß dimensionierten Werkstückspeichern zum Einsatz. Jetzt entdecken zunehmend auch andere Branchen den wartungsfreien Verwandlungskünstler. So nutzt die Hafema Water Rides GmbH aus Laudert, Anbieter von Wasserfahrgeschäften für Freizeitparks, den Fibromat für actionreiche 360°-Drehungen von Wildwasserbooten.

…mehr

Kamera4 Megapixel für mehr Details

Die Razer Cam Smart Camera von EVT gibt es jetzt auch in einer 4 Megapixel-Ausführung, damit der Anwender mehr ins Detail gehen kann.

Razer Cam Smart Camera von EVT

Sie verfügt über einen Dual Core ARM Cortex A9 Prozessor, einer Bildrate von bis zu 60 fps sowie eine Rekordzahl von zehn frei-programmierbaren Ein- und Ausgängen. Zudem besitzt die Kamera Linux als Betriebssystem, 1 GB DDR 3 und industrielle Feldbusse: CAN, RS485, Ethernet. Am meisten profitiert der Anwender aber von dem benutzerprogrammierbarem FPGA, welcher mit den Visual Applets von Silicon Software einfach zu handhaben ist. Dadurch ist es möglich den FPGA auch grafisch zu programmieren. Daher bietet die Kamera effiziente Bildaufnahme und -vorverarbeitungsfähigkeiten. Zudem beinhaltet die kleine Smart Camera in dem robusten Gehäuse leistungsfähige Verarbeitungsmöglichkeiten und basiert auf dem XILINX ZYNQ SoC. Die Kamera bietet ein kompaktes Bildverarbeitungssystem für den industriell automatisierten Bereich.

Das System kann mit der EVT Bibliothek, sowie mit der Eye Vision Software geliefert werden. Damit lassen sich schnell leistungsfähige Bildverarbeitungslösungen erstellen. Anwendungsmöglichkeiten sind neben der industriellen Automation, Regelsysteme, maschinelles Sehen, Robot Vision sowie fahrerlose Transportsysteme. ee

Anzeige
Anzeige

Weitere Beiträge zum Thema

Temperaturfühlernetzwerk Tempar

TemperaturfühlernetzwerkMessumgebungen permanent und standortübergreifend kontrollieren

Die Carl Zeiss 3D Automation  zeigt auf der Control ein neues Temperaturüberwachungssystem für die Umgebung von Koordinatenmessgeräten. Es zielt darauf ab, absolute Temperaturen, Schwankungen sowie gegebenenfalls Luftfeuchtigkeit und -druck innerhalb der Grenzwerte zu halten, in denen die jeweilige Messmaschine ihre maximale Präzision erreicht.

…mehr
Industrielle Kameras: Erfahrungswerte umgesetzt

Industrielle KamerasErfahrungswerte umgesetzt

Fast alle automatisierten Produktionslinien sind heute auf die Industrielle Bildverarbeitung (IBV) angewiesen. Dass dabei trotz des heiß umkämpften Marktes auch Neuentwicklungen besondere Lösungen bieten können, zeigt ein Konstanzer Unternehmen mit seiner neuen Kamera-Baureihe.

…mehr

Weitere Beiträge zu dieser Firma

BildverarbeitungssoftwareEyeVision unterstützt neue 3D Sensoren

Die Bildverarbeitungssoftware EyeVision unterstützt jetzt auch die RealSense 3D Kamera (R200). Der 3D Sonderbefehlssatz erlaubt es auch mit dem Intel Sensor Punktewolken aufzunehmen und weiterzuverarbeiten.

…mehr
EyeScan AT 3D inspiziert auch unebene Oberflächen

Sensor und Software3D Robotguidance hilft Kollege Roboter beim Verzieren von Lebkuchen

Mit dem EyeScan AT 3D verfügt EVT über ein dreidimensionales Auge, dessen Datenauswertung die EyeVision Bildverarbeitungssoftware übernimmt. Mit den neu überarbeiteten 3D-Befehlen der mittels Drag-and-Drop programmierbaren Software lassen sich unter anderem auch Roboter führen.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

DrehmomentsensorenSensoren "auf Achse"

Roboter brauchen neue Fertigkeiten, wenn sie gemeinsam mit Menschen arbeiten sollen. Sie müssen auf unvorhergesehene Eingriffe und Vorfälle adäquat reagieren. Sie müssen neue Abläufe „lernen“ und hochsensibel auf Berührung reagieren. Sie müssen sich extrem schnell an geänderte Prozesse anpassen. Sie müssen „intelligent“ werden. Diese Fertigkeiten bekommen sie mit Hilfe intelligenter Sensorik.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige