Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Materialfluss + Logistik> Durchgängiger Materialfluss aus einer Hand

KleinfördererKleinteile transportieren und vereinzeln

Kleinförderer GUF-P Mini von Maschinenbau Kitz

Ob das Zuführen kleinster Schrauben in Sortierstrecken oder das Ausschleusen leichter Kunststoffteile aus Spritzgussmaschinen – der Kleinförderer GUF-P Mini von Maschinenbau Kitz, Stammhaus der mk Technology Group, fördert problemlos Kleinteile mit geringem Volumen und Gewicht.

…mehr

IntralogistikDurchgängiger Materialfluss aus einer Hand

Intralogistik: Durchgängiger Materialfluss aus einer Hand

Bei Intralogistik-Konzepten sind oft Lösungen aus einer Hand gefragt. Eine interessante Lösung konzipierte und installierte Hörmann Logistik beim Papierhersteller Mondi Business Paper in Theresienthal, Oberösterreich. Mit diesem beispielhaften Projekt wurde erstmals in der Branche ein komplettes, in die Produktion eingebettetes Intralogistik-System für die Papierverarbeitung realisiert. Das Konzept von Hörmann Logistik integriert den gesamten innerbetrieblichen Materialfluss von der Papiermaschine bis zum Versand des fertigen Produktes bei höchster Flexibilität und kleinen Zeitfenstern. Zehn Funktionsbereiche greifen dabei ineinander und stellen gleichzeitig die optimale, wirtschaftliche Nutzung jedes einzelnen Bereichs sicher. Im neu geschaffenen vollautomatischen Mutterrollen-Lager werden an über 6.000 Stellplätzen insgesamt bis zu 26.000 Tonnen Papier in Rollen unterschiedlicher Breite im Mix schonend mit Regalbediengeräten gelagert. Die Ver- und Entsorgung des Mutterrollenlagers erfolgt mittels zehn fahrerlosen Transportfahrzeugen (FTF). Nach Auftragslage werden die Mutterrollen zeitnah an die sechs Querschneider angedient, wobei die funkgesteuerte Zustellung die optimale Nutzung und Freihaltung aller Transportwege berücksichtigt. Die Querschneider übergeben das kartonierte Blattpapier an Förderstrecken, die die Kartons Zugweise zusammenstellen und im Gebindepuffer zwischenlagern. So können auch ungekennzeichnete Kartons alleine durch ihre Position im Zug definiert und den Aufträgen zugeordnet werden. Aus dem Gebindepuffer werden die Gebinde den vier Palettierern zugeführt, die diese automatisch nach unterschiedlichsten Paletten-Schematas aufbauen. Nach dem Foliomaten, der sie in Schutzfolie einschrumpft, werden die Paletten über eine Elektrohängebahn dem Fertigwarenlager zugeführt. Die komplexe Steuerung des Logistik-Systems und die Schnittstellen zur Produktionssoftware wurden mit dem „Hörmann Intra Logistics System“ realisiert. sg

Anzeige
Anzeige

Weitere Beiträge zum Thema

Grafischen Materialflussrechner matControl graphics

Datenmengen in der IntralogistikMatControl graphics visualisiert Fehler im Materialfluss

Big Data und Industrie 4.0 bestimmen in der heutigen Zeit die täglichen Abläufe in Unternehmen. Auch die Intralogistik und Digitalisierung verfügen über eine enge Verbindung, die die Verwendung von Daten stark beeinflusst.

…mehr
Intralogistik-Messe: 15 Jahre Logimat in Stuttgart

Intralogistik-Messe15 Jahre Logimat in Stuttgart

Der Weg zur High-Tech-Branche: Im Spiegel von Wissenschaft, Verbänden und Ausstellern zeigen 15 Jahre Logimat die dynamische Entwicklung der Intralogistik als lebendige Geschichte.

…mehr
Jungheinrich Schmalgangstapler EKX 516

Logimat 2017Jungheinrich größter Aussteller

Unter dem Motto „Connectivity for your business“ stellt Jungheinrich auf der Logimat 2017 vom 14. bis 16. März integrierte Lösungen für die Herausforderungen der Intralogistik 4.0 vor. Mit einer Gesamtausstellungsfläche von 804 Quadratmetern ist Jungheinrich auch in diesem Jahr wieder größter Aussteller der Messe.

…mehr
Neukonzept und Retrofit bei Schüco durch SSI-Schäfer

Intralogistik automatisierenNeukonzept und Retrofit

SSI Schäfer automatisiert die Intralogistik von Schüco International, einer der führenden Spezialisten für Fenster-, Türen und Fassadentechnologie. Darüber hinaus erhielt SSI Schäfer den Auftrag für einen Retrofit des Bestands-Hochregallagers inklusive Vorzone. Die Arbeiten werden nach der Inbetriebnahme des Erweiterungsneubaus im ersten Quartal 2018 starten.

…mehr
Dr. Alexander Bünz

Expresso-Chef Dr. Alexander Bünz"Die Macht des Scheiterns positiv nutzen"

Im Juli 2015 übernahm Dr. Alexander Bünz die Geschäftsführung des renommierten Intralogistik-Herstellers Expresso. Seitdem verblüfft er Mitarbeiter und Wettbewerber immer wieder mit unkonventionellen Ideen. Anlässlich der diesjährigen Motek-Teilnahme äußert er sich zum ersten Mal öffentlich über sein Bild vom Wettbewerb, seine strategischen Ansätze für die Produktentwicklung und die zukünftige Positionierung des Unternehmens. Das etwas andere Interview.

…mehr
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige
Anzeige