Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Engineering> Maschinenelemente> Ohne optische Sensoren

RollringgetriebeOhne optische Sensoren

Für das Erstellen einer zylindrischen Wicklung (Drähte, Kabel, Seile etc.) auch im besonders kritischen Umschaltbereich hat Uhing die automatische Verlegebreitensteuerung AVS entwickelt, die ohne störungsanfällige optische Sensoren auskommt. Als Verlegung in diesem System dient das bekannte Uhing-Rollringgetriebe, dessen Umschaltung pneumatisch über einen Rechner ausgelöst wird. Sobald eine Berg- oder Talbildung im Umschaltbereich registriert wird, erfasst die AVS die Position der Verlegung und die Art des Fehlers. Bei den dann folgenden Verlegehüben korrigiert die Steuerung durch Veränderung der Verlegebreite diesen Fehler und sorgt so für optimal zylindrisch bewickelte Spulen. Diese können anschließend problemlos weiterverarbeitet werden. Die Verlegebreitensteuerung AVS speichert Parameter für bis zu zehn unterschiedliche Spulentypen. Sie ist geeignet für Spulen mit geraden oder konischen Flanschen mit zylindrischem oder konischem Kern.

Rollringgetriebe: Ohne optische Sensoren

Bekannt ist das Unternehmen auch für sein Easylock-Schnellspannsystem (Bild), mit dem auf glatten Wellen hohe Drehmomente auf Spulen und Folienrollen übertragen werden können. Insgesamt stehen den Anwendern diese Spannmodule in zehn verschiedenen Baugrößen für den Durchmesserbereich zehn bis 40 Millimeter zur Verfügung. Funktionell betrachtet gehört auch das Klemmelement U-Clip in diese Gruppe. Es ermöglicht einfache Sicherung von Spulen auf glatten Wellen von acht bis 30 Millimeter Durchmesser. Neu ist hier ein magnetisches Fixierelement, das stirnseitig auf die Welle gesetzt wird. ms

Anzeige

Weitere Beiträge zum Thema

Automatische Verlegebreiten-Steuerung, Rollringgetriebe, Schnellspannsysteme: „Nischen besetzen“

Automatische Verlegebreiten-Steuerung,...„Nischen besetzen“

Etwa zehn Jahre nach seiner Gründung brachte Joachim Uhing die erste Version des Rollringgetriebes auf den Markt. Das war vor genau 60 Jahren. Seitdem wurde dieser mechanische Getriebetyp stetig weiter entwickelt und ist untrennbar mit der Geschichte des norddeutschen Unternehmens verknüpft.

…mehr
Bluetooth-Lösungen, Rollringgetriebe, Spannelemente: Exakt geführt, gut gewickelt

Bluetooth-Lösungen, Rollringgetriebe,...Exakt geführt, gut gewickelt

Die Entwicklung des Rollring-Getriebes Anfang der 1950er-Jahre begründete den weltweiten Erfolg von Uhing. Heute bietet das norddeutsche Familienunternehmen hochinnovative Lösungen für zahlreiche Anwendungen der Wickel- und Verlegetechnik in Draht-, Seil- und Kabelindustrie.

…mehr
Verlegebreitensteuerung: Am Wickel

VerlegebreitensteuerungAm Wickel

hält die automatische Verlegebreitensteuerung AVS besonders kritische Umschaltbereiche. Sie erstellt einen zylindrischen Wickel und kommt dabei ohne störungsanfällige optische Sensoren aus. Sobald eine Berg- oder Talbildung im Umschaltbereich registriert wird, erfasst die Verlegebreitensteuerung die Position der Verlegung und die Art des Fehlers.

…mehr
Rollringgetriebe: Mit den Achseln zucken

RollringgetriebeMit den Achseln zucken

Jung-Ingenieure, wenn die Sprache auf Rollringgetriebe kommt. Dabei sind diese mechanischen Kraftschlussgetriebe bestens geeignet für die Umwandlung der Drehbewegung einer glatten Welle in eine Linearbewegung.

…mehr
Rollringgetriebe, Schnellspannringe, Wälzmutter, Zahnriemenantriebe: Schluss mit Kraft

Rollringgetriebe, Schnellspannringe,...Schluss mit Kraft

Wie bitte – Rollringgetriebe? Da sieht man manchen Jung-Ingenieur die Achseln zucken. Dabei sind die mechanischen Kraftschlussgetriebe geradezu eine Ideallösung für die Umwandlung von Dreh- in Linearbewegungen – vorausgesetzt es werden keine überdimensionalen Kräfte benötigt.
…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige