Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Engineering> Maschinenelemente> Schmiermittelfrei in Polymer

AntriebseinheitenKein Ausfall erlaubt

Schneckengetriebemotor
Beim Antrieb vertraut Anlagenbauer Evans auf Nord Drivesystems, die zuverlässige und wartungsfreundliche Antriebseinheiten mit ebenfalls anwendungsspezifisch passenden Ausstattungsoptionen konfigurieren.
…mehr

Kunststoff-GleitlagerSchmiermittelfrei in Polymer

kommen die neuen Kunststoff-Kugellager von Igus daher. „Da immer mehr Kunden nach wartungsfreien Lösungen auch bei Wälzlagern fragen“, hat sich der Kölner Hersteller von Energieketten und Gleitlagern aus Spezialkunststoff dazu entschlossen, nun auch schmiermittelfreie Polymer-Kugellager anzubieten. Diese Lager wurden für Einsatzgebiete entwickelt, in denen Standardwerkstoffe nicht greifen. Solche Extrembereiche gibt es viele, in denen herkömmliche Kugellager aufgrund von Anwendungsparametern wie Temperatur, Chemie und Feuchtigkeit schnell an Grenzen stoßen oder Sonderlösungen nur schwer oder zu hohen Kosten erhältlich sind.

sep
sep
sep
sep
Kunststoff-Gleitlager: Schmiermittelfrei in Polymer

Innen- und Außenring sowie der Käfig der neuen Kunststoff-Kugellager sind aus Iiglidur-Werkstoffen gefertigt. Die Wälzkörper sind korrosionsfrei aus Edelstahl oder aus Glas für eine noch höhere Medienbeständigkeit. Auch Keramik ist eine zusätzliche Option. Zur letzten Hannover Messe vorgestellt wurden zunächst Wälzlager, deren Lagerringe aus einem Hochtemperatur-Werkstoff bestehen. Gezeigt wurden wartungsfreie Rillenkugellager für die Wellendurchmesser 3, 6, 8 und 10 mm, temperaturbeständig bis 150 °C. Einsatzgebiete der leicht zu reinigenden offenen Systeme liegen in Medizintechnik, Chemie, Lebensmittelindustrie, Pharma und Biotechnologie sowie allgemein im Anlagenbau. Laut Igus sind die trocken laufenden Kunststoff-Kugellager in punkto Standzeiten, Drehzahlen und zulässigen Belastungen nicht mit dauergeschmierten metallischen Wälzlagern vergleichbar. Allerdings geht es in vielen Anwendungen gar nicht darum, sondern vielmehr um niedrige Reibwerte, damit man mit minimalen Antriebskräften auskommt. Weitere Vorteile: Korrosionsfreiheit, Chemikalienbeständigkeit, Schmiermittelstofffreiheit und Lebensmittelzulassung.

Anzeige

1964 gegründet hat Igus mittlerweile Niederlassungen in 26 Ländern der Welt. Das Unternehmen beschäftigt zur Zeit etwa 1.500 Mitarbeiter weltweit. ms

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Kunststoff-Gleitlager

Kunststoff-GleitlagerKunststoff schlägt Metall

Hochleistungskunststoffe für bewegte Anwendungen sind heute weltweit im Einsatz. So verdrängen beispielsweise Kunststoff-Gleitlager von Igus in industriellen Umgebungen wie Werkzeugmaschinen, Abfüllanlagen oder in Pneumatikzylindern zunehmend ihre metallischen Vorgänger.

…mehr
Igus Live-Chat

Service ausgebautIgus berät via Live-Chat

Mithilfe des Live-Chats auf der Unternehmenswebseite haben Kunden jetzt eine weitere Möglichkeit einfach und schnell mit Igus in Kontakt zu treten.

…mehr
Iglidur F2 für antistatische Gleitlager

Antistatische GleitlagerIgus bietet Halbzeuge aus Iglidur F2 in neuen Größen

Ist ESD-Tauglichkeit gefragt, bietet sich der ableitfähigen Werkstoff Iglidur F2 von Igus an. Vor allem in der Textilindustrie oder wo keine elektronischen Bauteile negativ beeinflusst werden dürfen, eignet sich der Einsatz dieses Spezialisten. Igus bietet den Werkstoff jetzt in 14 verschiedenen Durchmessern als Halbzeug-Rundstab an.

…mehr
Igus Ausstellung im Internet

155 Kunststoff-InnovationenIgus eröffnet virtuellen Messestand

Von der - nach eigenen Angaben - leichtesten Linearführung der Welt aus Carbon über Leitungen für die Industrie 4.0 bis hin zum 3D-Druckservice: mit einer virtuellen Ausstellung bietet Igus jetzt einen besonderen Service. Ein rund 500 Quadratmeter großer Stand ist im Internet „begehbar“ und informiert den Besucher multimedial zum Thema „cost down, life up!“

…mehr
Igus-Cabrio auf der AutoExpo in Neu Delhi

Igus-Kleinwagen mit PolymergleitlagernIgus zieht Resümee nach einjähriger Testfahrt

Über ein Jahr lang war das orangefarbene Igus-Cabrio unterwegs, legte auf vier Kontinenten über 100.000 Kilometer zurück. Die Mission des Kleinwagens: die Belastbarkeit der insgesamt 56 eingebauten schmier- und wartungsfreien Gleitlager unter Beweis zu stellen. Nun zieht das Kölner Unternehmen ein Resümee der über einjährigen Fahrt.

 

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung