Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Engineering> Konstruktion + Entwicklung>

Rapid.Tech + FabCon 3.D: Start-Up Award

Rapid.Tech + FabCon 3.DJetzt anmelden zum Start-Up Award

Der Start-Up Award der Fachmessen Rapid.Tech + FabCon 3.D (20. bis 22. Juni 2017) hat sich zu einem der führenden Nachwuchswettbewerbe der 3D-Druck Branche in Deutschland entwickelt. Junge Unternehmen treffen in Erfurt auf Branchenkenner. Im Rahmen von Pitches können sie ihre innovativen Ideen und Konzepte präsentieren und Investoren von ihrem Geschäftsmodell überzeugen. Anmeldeschluss  ist der 24. März 2017.

Fabcon 3D

Aus allen Einreichungen werden acht Finalisten ausgewählt. Diese präsentieren ihre Projekte einer hochkarätigen Jury aus den Bereichen Entwicklung, Industrie und Finanzierung. Das beste Start-Up wird mit dem Award „Start-Up of the Year“ ausgezeichnet und erhält ein Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro. Die Finalisten präsentieren sich zur Messe vom 20.-22. Juni 2017 auf der Start-Up Area innerhalb der Rapid.Tech + FabCon 3.D. Darüber hinaus erhalten die drei Erstplatzierten die Möglichkeit, auf der Messe 2018 mit einem kostenfreien Ausstellungsstand dabei zu sein.

Sieger im letzten Jahr war Sinterit aus Krakau, die erst kürzlich ein Investment der FIT AG erhalten haben. Der Hersteller des Desktop SLS 3D-Druckers „Lisa“ stellt seine Maschine in diesem Jahr in Erfurt vor. Der Mitgründer vom Sinterit, Konrad Glowacki, und der Geschäftsführer der Messe Erfurt, Michael Kynast, sehen in dem Preis eine große Chance für junge Unternehmen. „Der Award eröffnete uns neue Möglichkeiten und hat uns gezeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind, um weltweit erfolgreich zu sein“, so Konrad Glowacki.

Anzeige
Weitere Beiträge zuRapid TechFabcon 3.D

Der Anmeldeschluss für den Start-Up Award 2017 ist der 24. März 2017. kf

Anzeige

Weitere Beiträge zum Thema

Rapidtech + Fabcon 3D Erfurt

Additive Technologien in ErfurtRapidtech und Fabcon 3D erwarten hochkarätige Experten

Das Messeduo Rapid.Tech + FabCon 3.D (20. bis 22. Juni 2017) wird internationaler. Die Besucher des Fachkongresses können sich auf Vorträge von Charles W. Hull, den „Vater des 3D-Drucks“, und von weiteren Experten freuen.

…mehr
Rapidtech und Fabcon 3D

Fachmesse für 3D-DruckRapidtech + Fabcon 3.D 2016 verzeichnen Besucherrekord

Das Messeduo Rapidtech + Fabcon 3.D (14. bis 16. Juni) verbuchte in diesem Jahr einen neuen Besucherrekord: Rund 4.500 (2015:3.971) Fachbesucher und Kongressgäste interessierten sich für das Angebot der insegamt 176 Aussteller und 88 Referenten.

…mehr
Christoph Hansen

Rapid.Tech-KeynoteWie die Windkanal-Tester bei der Formel 1 den 3D-Druck nutzen

Bis zu 300 Teile fertigt die Sauber Aerodynamik AG täglich für den Einsatz im Windkanal und am F1-Fahrzeug sowie für Drittkunden. Mit konventionellen Verfahren wäre dies in diesen engen Zeitfenstern nicht machbar.  Im Rahmen ihres Keynote-Vortrags am 21. Juni 2017 auf der Rapid.Tech + FabCon 3.D zeigen Christoph Hansen und Steffen Schrodt, Produktionsleiter Windkanal bzw. Leiter operatives Geschäft Windkanal, welche Vorteile die 3D-Druck-Technologie für die Aerodynamik-Entwicklung bei Formel 1 hat.

…mehr
Rapid.Tech Fachkongress 2016

RapidtechNeues Fachforum „3D-Metal Printing“

Das neue Fachforum „3D Metal Printing“ im Rahmen der Rapidtech beleuchtet Entwicklungstrends sowie die Möglichkeiten und Grenzen des industrialisierten Einsatzes von Additive Manufacturing bzw. 3D-Druck in der Industrie.

…mehr
Schmitt Ultraschalltechnik Entstützung von 3D-Drucken

Ultraschallreinigung3D-Drucke effektiv entstützen

Motiviert durch den großen Anklang auf der letztjährigen Rapid Tech zeigt Schmitt Ultraschalltechnik auch in diesem Jahr aktuelle und neue Lösungen zur Entfernung von FDM-, Polyjet- und Wachs-Stützmaterialien.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen