Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Engineering> Konstruktion + Entwicklung> Schicht für Schicht

3D-DruckBlockchain-Technologie legt Produktpiraten an die Kette

Prostep SAMPL

Bereits auf der Hannover Messe 2017 erregte das Projekt SAMPL große Aufmerksamkeit: Informatiker der Uni Ulm arbeiten gemeinsam mit Partnern aus Industrie und Forschung an einem neuen Modell der digitalen Rechteverwaltung für den 3D-Druck, das auf der Blockchain-Technologie beruhen soll.

…mehr

Laser-SinternSchicht für Schicht

entstehen Kunststoffkomponenten auf den Laser-Sinter-Systemen von EOS innerhalb weniger Stunden - vollautomatisch und ohne Werkzeuge. Der Hersteller zeigt seine E-Manufacturing-Lösungen für Kunststoffprodukte auf der Messe K 2007 in Düsseldorf.

sep
sep
sep
sep
Konstruktion + Entwicklung: Schicht für Schicht

Dort werden zwei unterschiedliche Lösungsansätze für die Herstellung von Serienkunststoffprodukten zu sehen sein: die bereits beschriebene Produktlinie Eosint P und das DMLS-Verfahren, welches Serienwerkzeuge aus verschiedenen Metallwerkstoffen fertigt.

Den Besucher erwarten auf dem Stand eine laufende Formiga P 100. Die Anlage zum Laser-Sintern produziert Kunststoffprodukte aus verschiedenen Polyamid- und Polystyrolwerkstoffen direkt aus CAD Daten. Die maximale Größe der Komponenten beträgt 200 mm x 250 mm x 330 mm. Die Technologie eignet sich, wenn es um die flexible und werkzeuglose Herstellung von kleinen, komplexen Serien geht. Für größere Komponenten bietet EOS zwei weitere Anlagen an, die Eosint P 390 mit einem Bauvolumen von 340 mm x 340 mm x 620 mm sowie die Eosint P 730 mit einem Bauvolumen von 700 mm x 380 mm x 580 mm.

Anzeige

Daneben zeigt der Hersteller unter anderem Anwendungen aus der Automobilbranche und der Luft- und Raumfahrt. Im Materialbereich präsentiert er zudem einen neuen flexiblen sowie einen neuen schlagzähen Polyamidwerkstoff. Neu sind auch verschiedene Werkstoffe in schwarzer und grauer Farbe. Die Materialien werden bereits vor dem Laser-Sinter-Prozess eingefärbt. sg

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

SLS Kunststoff-LasersinternKegelmann stellt Prozessqualitätsindex vor

Auf der Formnext präsentiert Kegelmann Technik einen weiteren Baustein des internen Qualitätsmanagements, die reproduzierbare Qualität im SLS‑Produktionsprozess zu steigern.

…mehr
EOS P 770

Industrieller 3D-DruckGroße Kunststoffbauteile wirtschaftlich produzieren

Eos zeigt auf der Formnext integrierte und modulare Lösungen, die Anwendern helfen, die nächste Stufe des industriellen 3D-Drucks zu erreichen, u.a. die neue Eos 770.

…mehr
Hybrid Additive Manufacturing-Anlage LUMEX Avance-25

Hybrid Additive Manufacturing-AnlageMatsuura startet Verkauf von Hybrid-Anlage in Deutschland

Matsuura Machinery startet den Verkauf der Hybrid Additive Manufacturing-Anlage Lumex Avance-25 in Deutschland und Österreich. Sie vereint die Vorteile der Hochgeschwindigkeitsbearbeitung mit denen des Lasersinterns.

…mehr
Runde Bauplattform ermöglicht Herstellung von rund 70 Dentalkronen

Additive Fertigung für EinsteigerEOS zeigt neues System für das Direkte Metall Laser-Sintern

EOS, Anbieter von High-End-Lösungen im Bereich der Additiven Fertigung, stellt auf der noch bis Freitag laufenden Formnext in Frankfurt mit der EOS M 100 ein neues System für das Direkte Metall Laser-Sintern vor.

…mehr
Lasersinterbauteile von Creabis, Lasersinter-Spezialisten und 3D-Druck-Dienstleister

Lasersinter-BauteileMit metallischer Haptik

Beim Lasersinter-Spezialisten und 3D-Druck-Dienstleister Creabis sind Lasersinter-Teile erhältlich, die zwar in Kunststoff gefertigt sind, aber wie Metallteile aussehen und sich ähnlich wie Metall anfühlen.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung