Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Industriebau + Gebäudetechnik>

Kone kauft finnisches Aufzuggeschäft von Thyssenkrupp

KalkulationssoftwareTechnische Isolierungen richtig planen

Kalkulationssoftware: Technische Isolierungen richtig planen

Um die Planung und den Einbau in der technischen Gebäudeausrüstung und Industrie für Planer zu vereinfachen, hat Paroc die Kalkulationssoftware Paroc Calculus entwickelt. Diese bietet Berechnungen für verschiedene gebäude- und betriebstechnische Anlagen.

…mehr

Aufzüge und Rolltreppen wartenKone kauft finnisches Aufzuggeschäft von Thyssenkrupp

Kone, Anbieter von Aufzügen, Rolltreppen und Automatiktüren, hat Thyssenkrupp Hissit Oy erworben. Die finnische Tochtergesellschaft des Thyssenkrupp-Konzerns wartet Aufzüge und Rolltreppen

Aufzug warten

Die Übernahme betrifft das Servicegeschäft von Thyssenkrupp Hissit (finnisch für Aufzüge). „Durch die Akquisition können wir unsere Aktivitäten in den Regionen Helsinki, Tampere und Turku stärken und unsere Position auf dem finnischen Markt weiter ausbauen“, sagt Noud Veeger, Executive Vice President KONE Mittel- und Nordeuropa. „Wir freuen uns, unseren neu hinzugewonnenen Kunden einen exzellenten Service zu bieten.“

Kone gehört zu den führenden Anbietern von Aufzügen, Rolltreppen, automatischen Türen und Toranlagen. Von mehr als 1.000 Niederlassungen rund um den Globus aus betreut das Unternehmen über eine Million Anlagen. Es gibt 7 Produktionsstätten und acht Standorten für Forschung und Entwicklung. Kone ist börsennotiert und erwirtschaftete 2015 mit 50.000 Mitarbeitern in mehr als 60 Ländern einen Umsatz von 8,6 Milliarden Euro. Hauptsitz ist Espoo bei Helsinki, Finnland. kf

Anzeige
Anzeige

Weitere Beiträge zum Thema

Kone veranstaltet Roadshow

AufzugsanlagenKone veranstaltet Roadshow zur Betriebssicherheitsverordnung

Die aktuelle Diskussion um die novellierte Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) sorgt oft für mehr Fragen, als dass sie Antworten liefert. Um Klarheit zu schaffen, was Aufzugbetreiber jetzt beachten müssen, veranstaltet Kone eine bundesweite Roadshow, die im Februar und März in 16 Städten Station macht.

…mehr

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Neue Normen, verschärfte Sicherheitsregeln23. Kone Grundlagenschulung zur Planung von Aufzügen

Welche Auswirkungen haben die Neuerungen der Normenreihe DIN EN 81 und die novellierte Betriebssicherheitsverordnung für Aufzugbetreiber und Bauherren? Diese und weitere Fragen werden im Rahmen der 23. Kone Grundlagenschulung behandelt, die am 24. und 25. Februar im Trainingszentrum Kone Academy in Hannover stattfindet. Die Veranstaltung richtet sich an Anlagenbetreiber, Architekten, Planer und Bauherren.

…mehr
Hochleistungsaufzüge: Kohlenstofffaserstränge ersetzen Stahlseile

HochleistungsaufzügeKohlenstofffaserstränge ersetzen Stahlseile

Kone installiert im weltweit ersten Gebäude, das die magische Marke von 1 km Höhe erreicht, die höchsten Aufzüge, die je gebaut wurden: Die Doppeldeckeranlagen im 1.007 m hohen Kingdom Tower werden die noch nie dagewesene Förderhöhe von 660 m erreichen. Möglich wird das durch die von Kone entwickelten Antriebsriemen, die herkömmliche Stahlseile ersetzen. Die sieben zweistöckigen Aufzüge werden mit einer maximalen Geschwindigkeit von mehr als 10 m/s (36 km/h) die weltweit schnellsten Anlagen dieses Typus sein. Die Hannoveraner werden im Kingdom Tower insgesamt 65 Aufzüge und Rolltreppen installieren.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Plasma Fil Compact System Kemper

AbsauganlageSchutz vor Feinstaub

Kemper hat mit dem Plasma Fil Compact System eine Absauganlage für Brenn- und Plasmaschneidanwendungen entwickelt, die längere Standzeiten als herkömmliche Systeme erreichen und mehr als 99 Prozent der erfassten Gefahrstoffe abscheiden soll.

…mehr
Kalkulationssoftware: Technische Isolierungen richtig planen

KalkulationssoftwareTechnische Isolierungen richtig planen

Um die Planung und den Einbau in der technischen Gebäudeausrüstung und Industrie für Planer zu vereinfachen, hat Paroc die Kalkulationssoftware Paroc Calculus entwickelt. Diese bietet Berechnungen für verschiedene gebäude- und betriebstechnische Anlagen.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen