Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Industriebau + Gebäudetechnik> Einen sicheren Aufstieg

Beleuchtung am ArbeitsplatzDie fünf wichtigsten Anforderungen

LED Industrie-Hallenstrahler Deutschen Lichtmiete

Arbeitgeber sind nach §3 und §5 des Arbeitsschutzgesetzes verpflichtet, den Arbeitsplatz so einzurichten, dass die Angestellten keinerlei gesundheitliche Schäden davontragen. Dazu zählt auch eine den Arbeitsbedingungen angepasste Beleuchtung. Auf diese fünf Anforderungen an eine sachgemäße Beleuchtung sollten Arbeitgeber achten.

…mehr

IndustrietreppenEinen sicheren Aufstieg

ermöglichen im Industriebau robuste und normgerechte Treppen für Produktions-, Lager- und Gewerbehallen. Sie sorgen für den Zugang zu Türen, Flachdächern oder Rampen. Große Tritt- und Standflächen für ermüdungsfreies Arbeiten sind dabei besonders wichtig, vor allem wenn mit Werkzeug und über längere Zeiträume gearbeitet wird. Bei den Leichtmetall-Industrietreppen sind die Beläge aller Tritt- und Standflächen je nach Einsatzzweck wählbar. Im Innenbereich, also etwa in Lagerhallen oder Werkstätten, wird meist geriffeltes Aluminium verwendet. Wo stärker auf Hygiene geachtet werden muss (Brauerei, Molkerei, Lebensmittellager etc.) sind Leichtmetall-Lochbleche und -Gitterroste üblich. Im Außenbereich sind es vor allem Stahl-Gitterroste. Sie sind rutschsicher, denn Schmutz und Schnee fällt bei ihnen „durchs Raster“.

Industrietreppen: Einen sicheren Aufstieg

Neben den Standard-Neigungswinkeln von 45 und 60 Grad sind Treppen auf Anfrage auch in Sonderneigungen lieferbar. Aus Sicherheitsgründen werden jedoch 45 Grad empfohlen. Und nur wenn es die örtlichen Gegebenheiten erfordern, kommen steilere Treppen bis zu 60 Grad zum Einsatz. Die Seitenholme bestehen aus robusten Alu-Profilen, die Geländer aus Rundrohren mit 40 mm Durchmesser. Die Stufen bestehen wahlweise aus geriffeltem Aluminium, Leichtmetall-Gitterrost, Lochblech oder Stahl-Gitterrost. Für sicheren Halt sind an der Treppen-Oberseite Auflagewinkel abgebracht. Unten steht die Treppe auf Leiterschuhen mit großen Auflageflächen, auf Wunsch werden auch Fußwinkel zur Bodenbefestigung angebracht. Wenn eine Treppe platzsparend parallel zur Hauswand montiert wird, bildet eine Plattform die Verbindung zum Ausstieg. Die Standardgröße der Plattform beträgt 600 x 600 mm. Aber auch andere Maße sind umsetzbar. Alle Treppen werden gemäß Unfallverhütungsvorschrift BVG- D 36/GUV-V D36, BGI 637, DIN 14183, DIN 24530, DIN 31003 und EN ISO 14122 gefertigt. ms

Anzeige
Anzeige

Weitere Beiträge zum Thema

Kurzschluss: Hürden überwinden

KurzschlussHürden überwinden

das gehört im Leben einfach dazu – um komplexe Produktions- und Transportanlagen schnell und sicher überwinden zu können, ist die Günzburger Steigtechnik der richtige Ansprechpartner. Schließlich sparen sinnvoll eingesetzte Überstiege und Überbrückungen industriellen Anwendern jede Menge Zeit und Geld.

…mehr

Weitere Beiträge zu dieser Firma

NewsGünzburger Steigtechnik: Platz Eins

Die Günzburger Steigtechnik ist für den Fachhandel Nummer eins im Bereich "Betriebsausstattungen".…mehr
News: Günzburger Steigtechnik Sieger beim Unternehmer-Wettbewerb 2009

NewsGünzburger Steigtechnik Sieger beim Unternehmer-Wettbewerb 2009

Das traditionsreiche Familienunternehmen ist jetzt in Würzburg von der Oskar-Patzelt-Stiftung als einer von insgesamt vier bayerischen Preisträgern mit dem ¿Großen Preis des Mittelstandes 2009" ausgezeichnet worden.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

LED Industrie-Hallenstrahler Deutschen Lichtmiete

Beleuchtung am ArbeitsplatzDie fünf wichtigsten Anforderungen

Arbeitgeber sind nach §3 und §5 des Arbeitsschutzgesetzes verpflichtet, den Arbeitsplatz so einzurichten, dass die Angestellten keinerlei gesundheitliche Schäden davontragen. Dazu zählt auch eine den Arbeitsbedingungen angepasste Beleuchtung. Auf diese fünf Anforderungen an eine sachgemäße Beleuchtung sollten Arbeitgeber achten.

…mehr
Smart Building: Digital denken

Smart BuildingDigital denken

„Brandschutz 4.0 oder ‚Das sichere Gebäude der Zukunft‘“ – mit diesem Impulsvortrag forderte Hekatron-Geschäftsführer Peter Ohmberger als Keynote-Speaker auf dem Feuertrutz-Brandschutzkongress die Sicherheitsbranche zum Umdenken auf.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung