Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Industriebau + Gebäudetechnik> Brandschutz in Serie

SchadstoffabsaugungStaubtreiber

Eine große Verantwortung, vor allem in Sachen Mitarbeiterschutz, dessen sich die Planer bei der Neugestaltung des Forschungsbereichs bewusst waren.

Seitdem Bayer MaterialScience 2015 in Covestro umfirmiert wurde, agiert das Leverkusener Polymer-Unternehmen eigenständig im Bereich der Forschung und Produktion von Hightech-Werkstoffen, wie Lacken, Klebe- und Dichtstoffsystemen, Polycarbonaten sowie Polyurethanen.

…mehr

BrandschutzBrandschutz in Serie

Das auf Brandschutz-Lösungen spezialisierte Unternehmen Priorit fertigt all seine Brandschutzprodukte in Serie. Das betrifft Brandschutz-Schränke, -Klappen, -Türen, -Wände und sogar ganze Räume. Die Kunden profitieren von standardisierter und zertifizierter Brandschutz-Sicherheit aus der industriellen Fertigung mit Brandschutz-Nachweisführung und ISO 9001 Siegel. Und die Preise spiegeln die rationelle Serienfertigung wider: "Große Stückzahlen erlauben unschlagbare Nachlässe für Systemausrüster der Elektroindustrie und der Sicherheits-/Umwelt-Branchen", heißt es aus dem Unternehmen.

sep
sep
sep
sep
Brandschutz: Brandschutz in Serie

Die Serienproduktion erlaubt auch individuelle Maße und individuelle Oberflächen. Bei entsprechender Abnahmemenge kann je Kunde und Bauprojekt aus vielen hundert verschiedenen Oberflächen gewählt werden, die alle nichtbrennbar verarbeitet sind. Zur Auswahl stehen Echtholzfurniere, Holz- und Steindekore, farbige Unidekore sowie Lack und Metall. Die brandschutzrechtlichen Produkt-Zulassungen von Priorit decken alle Varianten ab.

Anzeige

Hintergrund: Viele Anbieter von Brandschutzlösungen bieten Produkte entsprechend den Prüfnormen EN 13501 und DIN 4102 an. Doch in fast allen Fällen wird nur eine Oberfläche oder eine Roh-Oberfläche geprüft, was im Ergebnis ausschließlich einen Dispersionsanstrich zulässt. Herstellung und Einbau müssen dann „wie geprüft“ erfolgen. Eine Lackierung beim Einbau oder ein Dekor-Auftrag im Herstellerwerk führt in diesem Fall zum Verlust der bauaufsichtlichen Produktzulassung. ms

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Smart Building: Digital denken

Smart BuildingDigital denken

„Brandschutz 4.0 oder ‚Das sichere Gebäude der Zukunft‘“ – mit diesem Impulsvortrag forderte Hekatron-Geschäftsführer Peter Ohmberger als Keynote-Speaker auf dem Feuertrutz-Brandschutzkongress die Sicherheitsbranche zum Umdenken auf.

…mehr
Siemens auf der Feuertrutz

BrandschutzSiemens auf der Feuertrutz 2017

Technische Brandschutzlösungen aus gewerkeübergreifender Perspektive standen im Fokus des Siemens-Messeauftritts auf der Feuertrutz 2017. 

…mehr
Kabel im Linienbus

Brandsichere KabelSicher im Bus unterwegs

Gute Zeiten für die Busindustrie, denn die Nachfrage nach modernen Stadt-, Überland- und Fernbussen wächst. Parallel steigen auch die Anforderungen an Ausrüstung, Komfort und Sicherheit. Deshalb müssen Leitungen in Omnibussen auch immer mehr Daten übertragen, zum Beispiel für den Ticketautomaten, die Fahrzielanzeige, die Überwachungskamera oder für das Entertainement-System in den Fernbussen.

…mehr
Filteranlage

LuftabsaugungTornado im Werk

Bei nahezu jedem industriellen Bearbeitungsprozess entstehen luftgetragene Schadstoffe, die mehr oder weniger der Gesundheit schaden können. ROM setzt dem einen künstlichen Tornado entgegen, der die Umgebungsluft zu 100 % sauber halten soll.

…mehr
Branschutz mit Tec-Joint

Folien und MultilayerTec-Joint erfüllt Branschutzanforderungen

Nach fast 20 Jahre Normarbeit endet im März 2016 die Übergangsfrist für den Brandschutzstandard gemäß DIN EN 45545 für Schienenfahrzeuge in Europa.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung