Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Fluidtechnik>

Oerlikon verkauft Vacuum-Geschäft

Ein Hauch von nichtsTurbogebläse berührungslos luftlagern

Wellenlagerung Turbogebläse Aerzener Maschinenfabrik.

Belebungsbecken für die Abwasserbehandlung müssen kontinuierlich mit großen Luftvolumina versorgt werden. Turbogebläse haben sich hier als energieeffiziente Lösung etabliert. Für die Lagerung der besonders schnell drehenden Turbogebläse hat Aerzen mit der Luftlagerung eine verblüffend einfache Methode entwickelt.

…mehr

Fokus auf das KerngeschäftOerlikon verkauft Vacuum-Geschäft an Atlas Copco

Oerlikon hat eine Vereinbarung zum Verkauf des Leybold Vacuum-Geschäfts an Atlas Copco unterzeichnet. Der Transaktion liegt ein Unternehmenswert für das Segment Vacuum von CHF 525 Mio. zugrunde. Der Abschluss der Transaktion wird zur Mitte des Jahres 2016 erwartet.

Der Verkauf des Segments Vacuum an Atlas Copco markiert die 13. strategische Transaktion zur Entwicklung des Oerlikon-Portfolios seit 2010. Die Transaktion erlaube es Oerlikon, seine Ressourcen und Managementkapazitäten verstärkt auf Geschäftsaktivitäten von strategischer Bedeutung zu konzentrieren. Dr. Brice Koch, CEO des Oerlikon Konzerns, sagte: „Dies ist ein weiterer wichtiger Meilenstein in unserem Bestreben, unser Geschäft auf attraktive Kernwachstumsmärkte in den Bereichen Energie, Mobilität und Urbanisierung zu fokussieren. Wir beabsichtigen den Mittelzufluss für nachhaltig profitables Wachstum in unsere Kernkompetenzen zu investieren.“

Atlas Copco stelle einen idealen Eigentümer dar, der das Potenzial von Oerlikon Leybold Vacuum vollumfänglich ausschöpfen könne. Das Unternehmen verfüge über eine starke Position und umfassende Expertise im Vakuum- und Kompressorengeschäft.

Anzeige

Der dem Verkauf zugrunde liegende Unternehmenswert für Oerlikon Leybold Vacuum belaufe sich auf CH 525 Mio. Im Jahr 2014 erzielte das Segment einen Umsatz von CHF 390 Mio. und beschäftigte 1 646 Mitarbeiter weltweit (30. Juni 2015). Die Transaktion stärke die Finanzposition von Oerlikon und erlaube verstärkte Investitionen in Innovation, Operational Excellence sowie das organische und anorganische Wachstum seiner Kernwachstumsgeschäfte.

Nächste Schritte und Prognose

Oerlikon erwartet den Abschluss der Transaktion zur Mitte des Jahres 2016. Dieser steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die Wettbewerbsbehörden in mehreren Gerichtsbarkeiten und der üblichen Abschlussbedingungen.

Oerlikon wird das Segment Vacuum im Jahresabschluss 2015 unter „Nichtfortgeführte Aktivitäten“ ausweisen und die Konzernrechnung 2014 entsprechend anpassen. Basierend auf den vorläufig angepassten Konzernzahlen für das Geschäftsjahr 2014 für den Bestellungseingang (CHF 2 647 Mio.), den Umsatz (CHF 2 825 Mio.) und die EBITDA-Marge (16,8 %), bestätigt Oerlikon für die fortgeführten Aktivitäten die folgenden Kennzahlen bei konstanten Wechselkursen wie am 27. Oktober 2015 publiziert:

  • Anstieg des Bestellungseingangs im niedrigen einstelligen Prozentbereich
  • Umsatz auf Vorjahresniveau
  • EBITDA-Marge auf Vorjahresniveau
Anzeige

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Vakuumlösungen von Oerlikon Leybold Vacuum

VakuumlösungenAtlas Copco schließt Übernahme von Oerlikon Leybold Vacuum ab

Die Übernahme von Oerlikon Leybold Vacuum mit Sitz in Köln durch Atlas Copco ist abgeschlossen. Der schwedische Konzern hatte die Kaufabsicht im November 2015 verkündet.

…mehr
GUS Staaten verstärkt im Fokus: Oerlikon Leybold Vacuum schließt Abkommen mit russischem Händler

GUS Staaten verstärkt im FokusOerlikon Leybold Vacuum schließt Abkommen mit russischem Händler

Oerlikon Leybold Vacuum, führender Hersteller von Vakuumtechnologie und Vakuumsystemen, hat im November einen Vertrag mit einem Distributor für die Region der Gemeinschaft unabhängiger Staaten GUS unterzeichnet.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Wellenlagerung Turbogebläse Aerzener Maschinenfabrik.

Ein Hauch von nichtsTurbogebläse berührungslos luftlagern

Belebungsbecken für die Abwasserbehandlung müssen kontinuierlich mit großen Luftvolumina versorgt werden. Turbogebläse haben sich hier als energieeffiziente Lösung etabliert. Für die Lagerung der besonders schnell drehenden Turbogebläse hat Aerzen mit der Luftlagerung eine verblüffend einfache Methode entwickelt.

…mehr
Messestand von Ziehl-Abegg  auf der ISH

Schallarme VentilatorenZiehl-Abegg präsentiert Radiallaufrad mit bionischen Merkmalen auf der ISH

Ziehl-Abegg hat auf der Messe ISH in Frankfurt  erneut die Bionik in den Fokus vieler Besucher gerückt. Dieses Mal hatte ein Meeressäuger Pate für die Neuentwicklung eines Ventilators gestanden. Daher war in den großen Messestand auch ein kleines Kino zum „Whale Watching“ integriert, zur Eröffnung sprach Wal-Forscher Dr. Karsten Brensing und als Give Away gab es mannshohe aufblasbare Wale für den Sommerurlaub. 

…mehr
Dirk Villé

Dirk Villé folgt Eckart RöttgerNeuer Geschäftsführer bei Atlas Copco Kompressoren und Drucklufttechnik

Dirk Villé ist seit dem 1. März neuer Geschäftsführer der Atlas Copco Kompressoren und Drucklufttechnik GmbH in Essen.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen