www.scope-online.de Schnell unterschätzt wird der Einsatz von Schläuchen.
Schließlich ist Schlauch gleich Schlauch … von wegen, alles andere als das: Die richtige Auswahl des Schlauches, oder besser des Schlauchsystems ist nicht zu unterschätzen, denn eine Anwendung ist immer nur so gut wie ihr Schlauch.
Hersteller Norres deckt daher mit einem breiten Sorti- ment jede Menge Schlauchanwendungen ab und hilft seinen Kunden bei der richtigen Schlauchauswahl.
Beim Extrudieren und Spritzgießen von Kunststoffen beispielsweise sind in fast allen Produktionsschritten von der Anlieferung über die Produktion bis hin zum Versand die unterschiedlichsten Schläuche zum Fördern von Kunststoffgranulaten und -pulvern im Einsatz.
Der Ausfall eines Schlauches kann die gesamte An- wendung lahm legen.
Das richtige Schlauchsystem kann hingegen ein großes Einsparpotenzial im Bereich der Energiekosten bedeuten.
Wenn man bedenkt, dass schon auf einem herkömmlichen Förderweg vom Silo bis zum Extruder etwa 200 Schnittstellen pro Ferti- gungslinie keine Seltenheit sind und bei Fehlern in der Schlauchmontage überall dort Undichtigkeiten entste- hen können, dann lassen sich die Energiesparpoten- ziale durch die Nutzung richtiger Schlauchsysteme schnell erahnen.
Speziell für die Granulatförderung empfehlen die Norres-Experten den Einsatz des Schlauches Airduc 356 verstärkt, eingebunden im das Connect-Schalen- einbandsystems 230 für dickwandige Polyurethan-Spi- ralschläuche zum Be- und Entladen von Silofahrzeu- gen.
Mit diesem System können die wesentlich leich- teren und flexibleren Polyurethanschläuche an Stel- le schwererer, unflexiblerer und weniger abriebfester Gummischläuche eingesetzt werden.
Danach wird das Granulat den Rohrleitungssystemen der Produktion zu- geführt.
Hierfür eignen sich die Schlauchsysteme Air- duc 355 und 356, eingebunden im Connect-Schalenein- bandsystem 231.
Vom Rohrleitungssystem gelangt das Kunststoffgranulat in den Trockner.
Welche Schlauch- typen dieser Hersteller für die weiteren Prozessschritte der Kunststoffverarbeitung empfiehlt, lesen Sie unter www.scope-online.de mit Eingabe der Kennziffer.
ms Dezember 2010 46 Maschinenelemente hh RSK Stahl- und Fertigteile Produktions- und Vertriebs GmbH Hasenkamp 1 · 25482 Appen · Tel.
04101-54 52 0 · www.rsk-stahl.de Rohr-(Kolbenstangen), Maschinenteile und Spezialkolbenstangenrr,reohZylinde gehärtet · vernickelt · verchromt · auch in Edelstahl Einzel- oder Serienfertigung, Fix- oder Herstellungslängen,.etc Abnahmen durch Germ.
Lloyd, TÜV, NorskeVeritas einbaufertig – nach Zeichnung oder Muster Rohr e/We llen gehärte t oder vergütet Tel.: +49(0)51 87/9422-0, Fax: +49(0)5187/942270, 31073 Delligsen info@bornemann.de, www.bornemann.de IN SCHWEREN SITUATIONEN GROSSES VOLLBRINGEN.
INDIVIDUELL gefertigt und durch eingearbeitete Schmiertaschen immer gut gefettet – unsere Trapezgewindespindeln haben etwas gegen den STICK-SLIP-EFFEKT.
BRINGT IHRE SACHE INS ROLLEN INTERNORM Kunststofftechnik GmbH Robert-Bosch-Str.
5 • 49401 Damme Telefon 0 54 91 / 96 91 - 0 Telefax 0 54 91 / 96 91 - 10 info@internorm.de www.internorm.de Setzen Sie auf einen erfahrenen Partner für den Einsatz von beschichteten Walzen und Rollen.
INTERNORM entwickelt nach Anforderung: • Transportwalzen • Lackierwalzen • technische Walzen • Umlenkwalzen und viele mehr.
INTERNORM /Kennziffer 28/ /Kennziffer 24/ /Kennziffer 25/ /Schläuche/ /Kennziffer 136/ Norres, Gelsenkirchen, Tel.
0209/80000-0, Fax 80000-72, www.norres.de www SC_12_2010_11_Maschinenele.indd 46 03.12.2010 10:15:33