Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Elektrotechnik + Elektronik>

Gleichstromanlage: Delta Electronics installiert Systemplattform CABD 3000

HalbleiterrelaisLasten bis sieben Ampere schalten

Halbleiterrelais von Lütze

Viele moderne Schienenfahrzeuge sind heute mit einem 110V-Batterienetz ausgerüstet. Das Problem: Beim Schalten von induktiven Lasten stößt man mit mechanischen Relais schnell an technische Grenzen. Lütze Transportation bietet jetzt ein neues "kraftstrotzendes" Halbleiterrelais zum Schalten von Lasten bis 7 Ampere.

…mehr

GleichstromanlagenDelta Electronics installiert Systemplattform bei finnischem Telekommunikationsanbieter

Für eines der weltweit führenden Unternehmen in der Telekommunikationsbranche, ein Anbieter von mobilen Breitbandlösungen und mobilen Netzwerken, hat die finnische Niederlassung des Elektronikspezialisten Delta Electronics die Systemplattform CABD 3000 installiert.

Delta Electronics in Finnland

Zahlreiche internationale Firmen haben einen Sitz im finnischen Espoo, nahe Helsinki. Darunter auch Netzwerkhersteller und Mobiltelefonhersteller. Kein Wunder also, dass auch einer der Weltmarktführer von Energieversorgungs- und Wärmemanagement-Lösungen, nämlich Delta Electronics, dort eine Niederlassung hat. Seine Kernkompetenzen in der Leistungselektronik setzt das Unternehmen in der Telekommunikationsbranche Finnlands unter Beweis.

Gleichstromanlage von Delta Electronics

Finnlands Telekommunikationsindustrie ist ein bedeutender Wirtschaftsfaktor für das Land. Jüngster Coup: die Verlegung eines Unterseekabels zwischen Deutschland und Finnland in der Ostsee. Es ist 1.172 Kilometer lang und besteht aus acht Paaren optischer Glasfaserkabel mit einer Gesamtübertragungsleistung von 15 Terabit pro Sekunde. Durch die Verlegung des Kabels wird Finnlands Position als einer der wichtigsten Knotenpunkte zwischen Ost und West gestärkt. Und die finnische Telekommunikationsbranche wird durch Delta Electronics gestärkt.

Anzeige
Weitere Beiträge zuSystemplattformSchaltschrank

Für eines der weltweit führenden Unternehmen in der Telekommunikationsbranche, ein Anbieter von mobilen Breitbandlösungen und mobilen Netzwerken, hat die finnische Niederlassung des Elektronikspezialisten die Systemplattform CABD 3000 installiert. Anlass war die Investition des Telekommunikationsanbieters in die Ausrüstung der eigenen Testlabore. Mit den Investitionen sollte vor allem die Hard- und Software in den Forschungs- und Entwicklungslaboren modernisiert werden, um so die Breitbandnetzinfrastruktur ausbauen zu können. Die Labore, in die investiert werden sollte, waren auf mehrere Gebäude am Hauptsitz des Unternehmens verteilt.

Bereits sehr früh haben die Finnen Delta Electronics in den Modernisierungsprozess eingebunden. Das Labormanagement des Kunden und Deltas Vertriebsmannschaft vor Ort handelten einvernehmlich einige wichtige Eckdaten für die geplante Modernisierung aus. Lange vor dem eigentlichen Projektbeginn stand fest, in welchem finanziellen Rahmen sich die Modernisierung bewegen würde und welche technischen Details erfasst werden sollten. Doch eines brachte den straffen Zeitplan durcheinander: Die zur Verfügung stehende Fläche war so begrenzt, dass die Umsetzung des gesamten Projektes dadurch gefährdet werden konnte. Delta betrachtete von da an die Modernisierung fortan nicht mehr als Standardprojekt, sondern als prioritäres Projekt. Man entschied sich neben der CABD-3000-Plattform für den 6-kW-Gleichrichter. CABD ist Deltas robuster Schaltschrank, eigens entwickelt für erweiterbare Telekom-Stromversorgungssysteme. Die Zahl 3000 definiert die maximale Strombelastbarkeit. Das komplette System umfasst Gleichrichter, AC- und DC-Anschlüsse, Batterie-Anschlüsse und Orion Controller. Das Stromversorgungssystem ist einfach mit einer tabellenbasierten technischen Konfigurationsdatei zu definieren. Die ursprünglich geforderten DPS4000B-48-Systeme, die sich unter anderem von CABD 3000 im Controller unterschieden, mussten ersetzt werden, um die Energiedichte der Schaltschränke zu erhöhen und so den Platzbedarf zu minimieren.

Internationales Teamwork

Alle involvierten Mitarbeiter bei Delta Finnland packten mit an, um den Zeitplan einzuhalten. Verkauf, FAE, CSC- und Systemingenieure arbeiteten Hand in Hand und konnten so schließlich die beste technische Lösung anbieten. Aufgrund des geringen Zeitfensters liefen alle Delta-internen Bestellungen europaweit ab. Als die Energieschaltschränke zur Auslieferung bereitstanden, konnte das Unternehmen die für den Transport eingeplante Zeit deutlich verringern: Die Systeme wurden mit gecharterten Trucks direkt aus Deltas Fabrik in der Slowakei geliefert. Durch diese logistische Sonderleistung wurden weitere Zeiteinbußen vermieden. Darüber hinaus wurden auch Deltas Telecom-Power-Solutions-Team in der Slowakei mit eingebunden. Zum Erfolg des Projektes beigetragen haben neben vielen anderen folgende Teams: das TPS-Team, das operative Team, PP, MM, Auftragsabwicklung, Logistik und das Wujiang-Team.

Gleichzeitig wurde bei Delta genau darauf geachtet, sämtliche Materialien, die für die Installation und Kommissionierung benötigt wurden, fristgerecht von extern zu beschaffen. Nachdem alle Systeme rechtzeitig angeliefert waren, nahm das finnische Installationsteam seine Arbeit auf. Das Team arbeitete rund um die Uhr und selbst an einigen Wochenenden. So konnte innerhalb von vier Wochen die Installation und Kommissionierung von insgesamt 13 kompletten Gleichstromanlagen in unterschiedlichen Gebäuden vorgenommen werden. Damit waren alle Zeitvorgaben erfüllt und der Kunde konnte die entscheidenden Testgeräte wunschgemäß in Betrieb nehmen. ee

Weitere Beiträge zum Thema

Bory Mall-Einkaufszentrum

Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV)Einkaufszentren zuverlässig mit Energie versorgen

Über eine Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) wird das Bory Mall-Einkaufszentrum in Bratislava selbst dann zuverlässig mit Energie versorgt, wenn Störungen der Stromversorgung auftreten. Das System mit einer Leistung von 300 kVA wurde von Delta Electronics geliefert und von einem Partner vor Ort installiert.

…mehr
MCAD-Lösung: Jede Menge Apps

MCAD-LösungJede Menge Apps

PTC hat eine neue System-Plattform für CAD entwickelt. In ihr vereinen rollenspezifische MCAD-Apps und ein durchgängiges Datenmodell sämtliche, traditionell isolierte Modellierungsansätze und Prozessschritte.
…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Elektronische BauteileNeue Gesellschafter bei Bürklin Elektronik

Die Kinder von Ralph Bürklin, Inhaber und Geschäftsführer der Bürklin Elektronik, sind im Zuge der Nachfolgeregelung in den Gesellschafterkreis eingetreten.

…mehr

IngenieurausbildungNeue VDE-Erhebung

Weder Bologna-Reform noch der Wegfall der Bezeichnung "Diplom-Ingenieur" haben das Profil von Elektroingenieuren aufgeweicht. Das jedenfalls zeigt der VDE-Ausschuss "Studium, Beruf und Gesellschaft" in dem neuen Thesenpapier "Was leisten Ingenieurinnen und Ingenieure der Elektro- und Informationstechnik?". 

…mehr

Deutsche ElektroindustrieExporte erneut gestiegen

Die Exporte der deutschen Elektroindustrie sind im Mai 2016 um 4,7 Prozent gegenüber Vorjahr auf 13,9 Milliarden Euro gestiegen.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen