Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Elektrotechnik + Elektronik>

TZ Puls: Werma unterstützt Lernfabrik

LichtwellenleiterMehr als nur ein C-Teil?

Lichtwellenleiter

Datenkabel sind die heimlichen Stars von Industrie 4.0 und Digitalisierung. Sie sind das Netz – nicht im übertragenen Sinn, sondern ganz konkret und physisch. Dennoch fristen sie ein ziemlich unspektakuläres Dasein als typisches C-Teil: kostengünstig im Einkauf, doch mit einem relativ hohen zeitlichen Bereitstellungsaufwand. Coperion, Anbieter von Extrusions- und Compoundiersystemen sowie Schüttgutanlagen, setzt auf redundante optische Ringnetze, um höchste Anforderungen an die Maschinenverfügbarkeit zu erfüllen. Bei der Auswahl der geeigneten Lichtwellenleiter vertraut der Maschinen- und Anlagenbauer auf das Know-how von Helukabel.

…mehr

TZ Puls DingolfingWerma unterstützt Lernfabrik mit Funk-Meldesystem

Am 8. April 2016 wird das neue Technologiezentrum Produktions- und Logistiksysteme (TZ PULS) der Hochschule Landshut eröffnet. Werma unterstützt diese einzigartige Lernfabrik und präsentiert hier das einfache und funkbasierende MDE-, Ruf- und Meldesystem zum Nachrüsten.

TZ Puls Dingolfing: Werma unterstützt Lernfabrik mit Funk-Meldesystem

Mit dem neuen TZ PULS in Dingolfing entsteht deutschlandweit ein einmaliges Zentrum für Forschung und Weiterbildung rund um die Themen Lean, Nachhaltigkeit und Werteorientierung in Produktion und Logistik. Herzstück ist eine auf 900 m² integrierte moderne Muster- und Lernfabrik, die wie ein vollwertiges mittelständisches Produktionsunternehmen aufgebaut ist und in der die Professoren und Mitarbeiter alle Abläufe rund um die Intelligente Produktionslogistik zeigen.

Zudem übernimmt das neue Technologiezentrum unter anderem Forschungsaufgaben für Unternehmen und testet in der Musterfabrik neue Produkte unter Realbedingungen auf Herz und Nieren. Neben Werma Signaltechnik sind Unternehmen wie BMW, Würth, Still, Dräxlmaier, Kühne + Nagel und Ebm Papst vertreten.

Anzeige

Eröffnungsfeier und Unternehmernachmittag

Bayerns Wissenschaftsminister Ludwig Spaenle, Hochschulpräsident Prof. Dr. Karl Stoffel und Dingolfings Bürgermeister Josef Pellkofer eröffnen das TZ PULS am 8. April 2016 offiziell. Wirtschaftsvertreter und Interessierte können sich an diesem Tag im Rahmen eines Unternehmernachmittags über die Schwerpunkte informieren, die innovative Musterfabrik besichtigen und sich live davon überzeugen, dass in Dingolfing ein Meilenstein zum Themenfeld „Produktions- und Logistiksysteme“ entsteht

Werma bietet Transparenz zum Nachrüsten

Die Firma Werma Signaltechnik stellt den Besuchern in der Musterfabrik das einzigartige und funkbasierende Maschinen-Daten-Erfassungs-System (MDE) vor. Mit diesem können die Nutzer endlich ihre Lean-Vorhaben umsetzen und sind schon jetzt für Industrie 4.0 gerüstet: Mit der Signalsäule als Schnittstelle und den nachrüstbaren Funksendern, können Maschinen, Anlagen und manuelle Arbeitsplätze in der gesamten Produktion und Logistik per Funk miteinander vernetzt werden. Durch diese intelligente Vernetzung entsteht eine einfache, kostengünstige und nachrüstbare Alternative zu herkömmlichen komplexen Maschinen-Daten-Erfassungssystemen (MDE) - ganz unabhängig vom Maschinentyp und Maschinenhersteller.

Die Einrichtung ist so einfach wie genial: Eine Signalsäule dient als gemeinsame Schnittstelle. Per Plug & Play wird ein Sender in eine bestehende KombiSIGN-Signalsäule eingesetzt. Dieser sendet die Zustände der Signalsäule per Funk an einen Empfänger. Die Daten aller Sender werden lückenlos und sicher in der integrierten SQL-Datenbank gespeichert.

Mit dem intelligenten System auf Basis funkvernetzter Signalsäulen sammeln die Nutzer belastbare Daten und erhalten damit das Potential für nachhaltige Kostenoptimierung in der Fertigung. Störungen, Stillstandszeiten oder Schwachstellen werden sofort erkannt, optimieren auf Basis dieser Erkenntnis Ihre Prozesse und steigern so die Produktivität. Das System ist einfach, nachrüstbar und funkbasiert. kf

Anzeige

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Werma Neubau

Werma SignaltechnikUmzug in Neubau bei laufender Produktion

Die Arbeiten an dem neuen Werma-Gebäude entlang der B14 sind fast abgeschlossen und das offene Konzept mit großen Fensterflächen bietet allen, die daran vorbeifahren, einen Einblick in einen Teil der neuen Räumlichkeiten. Im Inneren des Neubaus ging der Bezug der neuen Flächen weiter voran.

…mehr
News: Werma als Ideenschmiede ausgezeichnet

NewsWerma als Ideenschmiede ausgezeichnet

Der Signaltechnik-Spezialist Werma wurde vergangenen Freitag mit dem Gütesiegel "Top 100" ausgezeichnet und zählt damit zu den innovativsten Firmen des deutschen Mittelstands. Der Award wird seit fast 20 Jahren verliehen und gilt als Bestätigung eines vorbildlichen Innovationsmanagements von unabhängiger, wissenschaftlicher Seite.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

TransformatorenBombardier setzt auf ABB

ABB hat einen Auftrag von Bombardier Transportation für die Lieferung von 42 dachmontierten Effilight Traktionstransformatoren für ihre Talent 3 elektrische Mehrfach-Plattform, der neusten Generation von Elektrotriebzügen, erhalten. Diese verkehren in der östtereichischen Region Vorarlberg.

…mehr
Auszubildende Friedhelm Loh Group 2017.

Friedhelm Loh Group26 Azubis bestehen Abschluss

Stolz haben vor wenigen Tagen 26 ausgelernte Azubis der Friedhelm Loh Group ihre Zeugnisse entgegengenommen. Bei der feierlichen Zeremonie gab ihnen Carsten Röttchen, Geschäftsführer Produktion bei Rittal, vor allem eins mit auf den Weg: Die Welt schläft nicht! Das Ende der Ausbildungszeit bedeute vor allem: Weiterlernen, immer besser werden und die Arbeitswelt aktiv mitgestalten. 

…mehr
Lichtwellenleiter

LichtwellenleiterMehr als nur ein C-Teil?

Datenkabel sind die heimlichen Stars von Industrie 4.0 und Digitalisierung. Sie sind das Netz – nicht im übertragenen Sinn, sondern ganz konkret und physisch. Dennoch fristen sie ein ziemlich unspektakuläres Dasein als typisches C-Teil: kostengünstig im Einkauf, doch mit einem relativ hohen zeitlichen Bereitstellungsaufwand. Coperion, Anbieter von Extrusions- und Compoundiersystemen sowie Schüttgutanlagen, setzt auf redundante optische Ringnetze, um höchste Anforderungen an die Maschinenverfügbarkeit zu erfüllen. Bei der Auswahl der geeigneten Lichtwellenleiter vertraut der Maschinen- und Anlagenbauer auf das Know-how von Helukabel.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung