Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Elektrotechnik + Elektronik>

Karl-Ulrich Köhler wird Vorsitzender der Rittal-Geschäftsführung

Neuer TeststandEnergieketten auf Eis

igus cooling chamber

Der Leitungshersteller Igus hat im Zuge seines Testlaborausbaus einen weiteren 40-Fuß-Container eingerichtet, um dort bewegte Leitungstests bei realen Bedingungen unter extremen Temperaturen durchzuführen. Dadurch ist der Motion-Plastics-Spezialist nach eigenen Angaben als einziger Leitungshersteller in der Lage, garantierte Temperaturaussagen für festverlegte Leitungen, bewegte Leitungen und für Leitungen in Energieketten zu geben.

…mehr

Rittal-GeschäftsführungFriedhelm Loh beruft Dr. Karl-Ulrich Köhler

Zum 1. Juli 2016 hat Inhaber Friedhelm Loh den Manager Dr. Karl-Ulrich Köhler zum CEO der Rittal International Stiftung & Co. KG sowie zum Vorsitzenden der Geschäftsführung der Rittal GmbH & Co. KG berufen.

Rittal-Geschäftsführung: Friedhelm Loh beruft Dr. Karl-Ulrich Köhler

Er wird damit die Verantwortung für alle Geschäftsbereiche des weltweit führenden Systemanbieters für den Steuerungs- und Schaltanlagenbau und die rund 10.000 Mitarbeiter des größten Unternehmens in der Friedhelm Loh Group übernehmen.

Der 59-jährige promovierte Ingenieur Köhler war seit 2010 CEO und Managing Director von Tata Steel Europe und Mitglied des Boards von Tata Steel Limited in Indien. In seiner Zeit bei Tata Steel richtete Dr. Köhler das Unternehmen auf den Kunden aus und erreichte eine stärkere Orientierung hin zu innovativen Premiumprodukten. Damit erzielte er zudem eine maßgebliche Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit.

Zuvor verantwortete Dr. Köhler verschiedene Funktionen im Stahlbereich von ThyssenKrupp. Bis 2009 war er dort verantwortlich für ThyssenKrupp Steel und Mitglied im Vorstand der ThyssenKrupp AG.

Anzeige

"Herr Dr. Köhler bringt dank seiner Ingenieursausbildung, seiner Führungserfahrung in größeren Unternehmensstrukturen und seiner Kenntnisse der internationalen Märkte gute Voraussetzungen für die neue herausfordernde Aufgabe mit. Durch seine 10-jährige Mitarbeit im Unternehmensbeirat der Friedhelm Loh Group kennt er Rittal und konnte sich viele unternehmensspezifische Kenntnisse aneignen.“ sagt Friedhelm Loh, Inhaber des weltweit agierenden Familienunternehmens Friedhelm Loh Group. Auf diesem Verständnis baut Dr. Köhler auf und sagt: „Die Leitung von Rittal ist eine faszinierende und spannende Herausforderung. Globales Wachstum mit dem Ziel der Marktführerschaft durch Innovationen und Problemlösungskompetenz wird uns zu Spitzenleistungen treiben. Die Digitalisierung der Rittal Wertschöpfungskette bietet zusätzliche Dynamik und große Potentiale. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Herrn Loh und allen Kolleginnen und Kollegen in diesem großartigen Unternehmen.“

Mit seinem Eintritt in die Geschäftsführung bei Rittal wird Köhler aus dem Beirat der Friedhelm Loh Group ausscheiden. kf

Anzeige

Weitere Beiträge zum Thema

Netzwerkschrank: Problemlos zur Profi-IT

NetzwerkschrankProblemlos zur Profi-IT

Vormontiert, schnell aufgestellt und universell einsetzbar: Mit dem Netzwerkschrank TE 8000 von Rittal gelingt die Installation von aktiven und passiven Netzwerkkomponenten einfach und effizient.

…mehr
Doppelwandler-Systeme

USV-SystemeVor Stromausfall sicher

Mit der 9PHD-Serie stellt der Energiemanagement-Spezialist Eaton eine neue USV-Generation für Harsh-Environments vor. Die dreiphasigen Doppelwandler-Systeme sind speziell für raue Umgebungen entwickelt und sichern kritische Systeme in den Bereichen Produktion, Offshore und Schifffahrt zuverlässig vor Stromausfall.

…mehr
Delta Electronics in Finnland

GleichstromanlagenDelta Electronics installiert Systemplattform bei finnischem Telekommunikationsanbieter

Für eines der weltweit führenden Unternehmen in der Telekommunikationsbranche, ein Anbieter von mobilen Breitbandlösungen und mobilen Netzwerken, hat die finnische Niederlassung des Elektronikspezialisten Delta Electronics die Systemplattform CABD 3000 installiert.

…mehr
Kollmorgen Servoantriebsregler

Standardisierte GeräteplattformZentral oder dezentral?

Mit dezentraler Servotechnik lassen sich im Maschinen- und Anlagenbau Einsparungen bei der Installation erzielen. Weitere Vorteile sind reduzierte Wärmelasten im Schaltschrank und eine übersichtlichere Antriebsarchitektur.

…mehr
Filterlüfter: Mit wetterfesten Kiemenblechen

FilterlüfterMit wetterfesten Kiemenblechen

Filterlüfter sind nach wie vor die Arbeitspferde der Schaltschrank-Klimatisierung, denn sie bringen die warme Luft effizient und wirtschaftlich aus dem Gehäuse heraus. Bei rauer Industrie- und Outdoor-Umgebung oder an Edelstahl-Schaltschränken der Lebensmittel-Industrie stellt ihre Kunststoff-Abdeckung allerdings eine Schwachstelle dar.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen