Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Elektrotechnik + Elektronik>

Energieführungsketten:

Neu bei RSKabel lötfrei anschließen mit SKEDD-Verbindungstechnik

Leiterplattenanschlusstechnik von Phoenix Contact

RS Components (RS) bietet mit der Einführung der SKEDD SDC 2,5 Serie ein neues Konzept der Leiterplattenanschlusstechnik von Phoenix Contact an. Die Wire-to-board-Direktsteckverbinder ermöglichen lötfreie Anschlüsse.

…mehr

EnergieführungskettenGute Führung in schweren Regenfällen

Werfen wir einen Blick ins ferne Indonesien: Der Düngemittelhersteller Pupuk Kaltim suchte ein robustes Energieführungssystem mit einem besonders langen Verfahrweg für seine neue Krananlage im firmeneigenen Hafen. Er fand das RSC-System auf Basis der Energieführungskette MC1300 von Tsubaki Kabelschlepp.

RSC-System

Borneo ist die drittgrößte Insel der Welt und liegt mitten auf dem Äquator. Dementsprechend hat die Insel ein ausgesprochen tropisches Klima mit hoher Luftfeuchtigkeit und verfügt über die ältesten und artenreichsten tropischen Regenwälder. Sie ist aufgeteilt zwischen den drei Staaten Indonesien, Malaysia und Brunei. Im indonesischen Teil der Insel hat Pupuk Kaltim einen eigenen Hafen. Pupuk Kaltim erfüllt den inländischen Düngerbedarf, sowohl für die Nahrungspflanzen durch die Verteilung von subventionierten Dünger als auch für die freie Wirtschaft. Das Unternehmen ist eine Tochtergesellschaft von PT Pupuk Indonesia (Persero) und produziert nach eigenen Angaben 298 Millionen Tonnen Harnstoff. Damit ist das Unternehmen einer der größten Harnstoff-Düngemittelhersteller in Indonesien.

Anzeige
Hafen der Insel Borneo
Weitere Beiträge zuEnergieführungsketten

Als man für die Errichtung neuer Krananlagen neue Energieführungssysteme suchte, bewarb sich unter anderem das Unternehmen Tsubaki Kabelschlepp und erhielt den Zuschlag. 260 Meter galt es mit den Energieführungssystemen zu überwinden. Eine weite Strecke, für die es nur eine Lösung gab: „Aufgrund der geforderten Verfahrwegslänge in Kombination mit dem dazugehörigen Leitungspaket fiel sofort eine Entscheidung für eine rollende Kettenanwendung“, erklärt Thorsten Serapinas, Manager Project Engineering bei Tsubaki Kabelschlepp. „Roller Supported Chains sind eine optimale Lösung für hohe Zusatzlasten und lange Verfahrwege.“

Roller Supported Chain von Tsubaki Kabelschlepp

Im Gegensatz zu bereits auf dem Markt existierenden kombiniert gleitenden/rollenden Systemen berührt das Obertrum des genannten RSC-Systems zu keinem Zeitpunkt das Untertrum. Dabei läuft das Obertrum der Energieführungskette mit kugelgelagerten, wartungsfreien Rollen auf einem Führungsprofil. Weil dadurch nur geringe Zug-/Schubkräfte benötigt werden, verringert sich der Verschleiß innerhalb der Bolzen-/Bohrungsverbindungen der Energieführungskette auf ein Minimum. Eine unerwünschte Auslängung im Gesamtsystem wird dadurch nahezu ausgeschlossen und die geführten Leitungen erfahren keine zusätzliche Belastung. Außerdem lässt sich aufgrund der geringen Zug-/Schubkräfte die erforderliche Antriebskraft und dadurch auch die Leistung der Antriebe deutlich reduzieren. Die Basis für alle RSC-Systeme sind bewährte Standard-Energieführungsketten von Tsubaki Kabelschlepp, in diesem Fall fiel die Wahl auf die MC1300 – eine speziell für Krananwendungen konzipierte, multivariable Energieführung, die sich unter anderem durch seewasserbeständige Aluminiumstege für eine extrem hohe Stabilität auszeichnet.

Teamwork rund um den Globus

Seit der Inbetriebnahme im September 2015 bewährt sich das RSC-System nun – konkret auf der Längsverfahrung einer neuen Krananlage, die zur Be- und Entladung von Schiffen dient. Die Projektplanung und -leitung erfolgte in Deutschland, bei der Koordination half das Team in Singapur. Aus Kostengründen wurden alle Blech- und Stahlbauteile unter Einhaltung von vorgegebenen Qualitätsstandards lokal gefertigt. Nur die Energieführungskette selbst kam in Einzelteilen bzw. in vormontierten Rollensegmenten aus Deutschland. Der indonesische Projektpartner ATI übernahm die Installation des Systems, das anschließend von Tsubaki Kabelschlepp abgenommen und freigegeben wurde. „Bei den 260 Metern handelt es sich um einen der längeren von uns bisher realisierten Verfahrweg mit einem rollenden System“, so Serapinas. Um eine besonders hohe Qualität zu gewährleisten, prüft der Hersteller die Systeme auf der eigenen Outdoor-Testanlage. Dort lassen sich Verfahrwege von über 100 Metern Länge und Verfahrgeschwindigkeiten von bis zu 5 m/s vollautomatisch simulieren. Mehrere Testbahnen machen es möglich – rund um die Uhr, auch bei extremen Außenbedingungen wie direkter Sonneneinstrahlung oder schweren Regenfällen. ee

Das RSC-System in Kürze

  • Geeignet für alle Verfahrwege
  • 0 % niedrigere Zug-/Schubkräfte als bei gleitender Anordnung und damit wesentlich geringere Antriebsleistung erforderlich
  • Leiser und vibrationsarmer Ablauf
  • Platzsparend und kostenoptimiert durch kurzen Bogenüberstand – minimale Bahnhofslänge
  • Kein Schlagen von Rollen gegeneinander
  • Lange Lebensdauer – wartungsarm
  • Minimierte Belastungen für Energieführungskette und Leitungen
  • Hohe Verfahrgeschwindigkeiten und Beschleunigung
  • Große Zusatzlasten möglich
  • Einsatz von bewährten Standard-Energieführungsketten
  • Kein Aufsteigen der Kette möglich
  • Variable Profillängen, angepasst an kundenspezifische Anschlusspunkte

Weitere Beiträge zum Thema

Energieführungen der S/SX-Serie von Tsubaki Kabelschlepp

EnergieführungskettenErmöglichen große freitragende Längen

Energieführungsketten, Teleskopabdeckungen und Späneförderer: Diese Komponenten von Kabelschlepp wurden in einer Profimill-Portalfräsmaschine der größten Baureihe verbaut, die der Hersteller Waldrich Siegen für die eigene Produktion nutzt.

…mehr
Ethernet-Leitungen: Große Datenmengen in kürzester Zeit

Ethernet-LeitungenGroße Datenmengen in kürzester Zeit

Die hochflexiblen Ethernet-Leitungen Etherline Cat. 6A der Stuttgarter Lapp Gruppe sind für den Einsatz in Energieführungsketten geeignet sowie für spezielle Anwendungsfälle, die eine hohe Torsionsfähigkeit verlangen.

…mehr
Energieführungsketten: Schneller an der Maschine

EnergieführungskettenSchneller an der Maschine

Seit 20 Jahren bietet Igus konfektionierte Readychain-Energieführungssysteme. Um den Service für den Kunden noch einmal zu verbessern, ist seit März der Readychain-Truck unterwegs. Das ist eine mit Werkzeug und Konfektioniertisch bestückte rollende Mini-Fabrik.

…mehr
Energieführungsketten: Mehrbandausführung

EnergieführungskettenMehrbandausführung

Hohe Zusatzlasten und möglichst lange Standzeiten stellen eine herausfordernde Kombination für die konstruktive Gestaltung von Energieführungsketten dar. Eine Lösung bietet Tsubaki Kabelschlepp mit Produkten in aus Stahl ebenso wie aus Kunststoff.

…mehr

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Treffen der Fachabteilung Robotik: VDMA-Tagung bei Tsubaki Kabelschlepp

Treffen der Fachabteilung RobotikVDMA-Tagung bei Tsubaki Kabelschlepp

Am 30. April 2014 fand die Tagung der Fachabteilung Robotik des VDMA am Standort von Tsubaki Kabelschlepp in Wenden-Gerlingen statt. Neben Repräsentanten des VDMA waren Vertreter von 17 namhaften Unternehmen aus dem Bereich Robotik der Einladung des VDMA gefolgt.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen