Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Produktion> Digitale Fabrik>

Service-App: ERP-Funktionen mobil nutzen

Industrie 4.0 liveSiemens eröffnet Vorzeigefabrik für Digitalisierung in der Metallbearbeitung

Arena der Digitalisierung Siemens

Am Siemens-Standort Bad Neustadt an der Saale werden seit 80 Jahren Elektromotoren für den industriellen Einsatz gefertigt. Jetzt wurde das Werk zur Vorzeigefabrik ausgebaut. Auf über 800 Quadratmetern erfahren Kunden und Partner, wie Digitalisierung in der Metallbearbeitung und Motorenproduktion eingesetzt wird und welche Ergebnisse sie damit erzielt können.

…mehr

Service-AppERP-Funktionen mobil nutzen

PSI Automotive & Industry GmbH (ehemals Psipenta) präsentiert auf der Cebit eine Service-App für die Abwicklung einer kompletten Vorfallbearbeitung, von der Erfassung des Vorfalls über die Ersatzteillieferung bis hin zur Abrechnung der Leistungen.

Service-App von PSI

Die App unterstützt Servicemitarbeiter direkt am Einsatzort bei der gesamten Vorfallbearbeitung. Dafür stehen einfach zu bedienende Eingabemasken zur Verfügung. Über eine Suche können beispielsweise Ersatzteile aus dem ERP-Artikelstamm in Echtzeit gesucht und in der korrekten Menge als Kundenvorgangsposition angelegt werden. Veränderungen der Anlagenstruktur infolge von Um-, Ein- oder Ausbauten werden mit Hilfe der App seriennummerngenau dokumentiert. Messwerte oder Zustandsinformationen werden online erfasst und geeignete Servicemaßnahmen unmittelbar initiiert. Die Rückmeldung von Arbeitszeiten sowie die Buchung in den Kundenvorgang und die zeitnahe Rechnungslegung werden ebenfalls durch die App unterstützt. Die Außendienst-Mitarbeiter und -Vorgänge werden auf diese Weise vollständig und in Echtzeit in die Unternehmensprozesse integriert.

Anzeige

Die technologische Basis aller PSI-Apps stellen webbasierte hybride Technologien wie HTML5, CSS3 oder JavaScript dar. Damit werden alle weit verbreiteten mobilen Plattformen unterstützt und das plattformspezifische Look & Feel der PSI-Produkte erhalten.

Weitere Beiträge zuCebit

„Die mobile Nutzbarmachung zentraler ERP-Funktionen ist eine wichtige Entwicklung der nächsten Jahre, um schlummernde Effizienzpotenziale zu heben. Die lückenlose, mobile Abbildung von Serviceprozessen, die heute bei der Kundenbindung das Zünglein an der Waage sind, ist ein Beispiel dafür.“, erläutert Karl Tröger, Leiter Produktmanagement die Hintergründe der Anwendung.

PSI entwickelt und integriert auf der Basis eigener Softwareprodukte komplette Lösungen für Energiemanagement (Gas, Öl, Elektrizität, Wärme, Energiehandel), Produktionsmanagement (Rohstoffgewinnung, Metallerzeugung, Automotive, Maschinenbau, Logistik) und Infrastrukturmanagement für Verkehr und Sicherheit. PSI wurde 1969 gegründet und beschäftigt 1.700 Mitarbeiter weltweit.

Cebit, Halle 5, Stand E16

Anzeige

Weitere Beiträge zum Thema

Hewlett Packard auf der Cebit

Intelligente NetzinfrastrukturWhere everything computes

Auf der diesjährigen Cebit zeigt das Unternehmen Hewlett Packard Enterprise (HPE), wie Firmen neue Ertragsquellen erschließen, indem sie ihre Maschinen, Anlagen und Gebäude mit vernetzter Computer-Intelligenz ausstatten.

…mehr
ams.group auf der Cebit

Prozessunterstützung mit der ams.groupERP managed den Service

Die ams.group stellt die Weiterentwicklung ihres Industrie-4.0-Portfolios ins Zentrum ihres diesjährigen Cebit-Auftritts. Dass Einzel-, Auftrags- und Variantenfertiger den Nutzen der vierten industriellen Revolution bereits jetzt erschließen können, zeigt ams am Anwendungsbeispiel Servicemanagement.

…mehr
Andreas Keiger, Rittal

Rittal auf der CebitHier gibt‘s was zu entdecken

Unter dem Motto „Discover it.“ präsentiert sich Rittal erstmals auf der Cebit 2017 als Enabler für innovative IT-Lösungen – von Edge bis Hyperscale Computing. Auf der weltgrößten IT-Fachmesse erfahren Besucher, wie Unternehmen – schnell und einfach – energieeffiziente und sichere Rechenzentren realisieren können.

…mehr
Yaskawa Demozelle Cebit

Cebit-PremiereYaskawa zeigt Lösungen für die Digitale Fabrik

Yaskawa ist erstmals auf der Cebit vertreten und stellt Lösungen für die digitale Fabrik in den Fokus. Unter anderem beweisen in einer als Konzeptstudie entwickelten Demozelle aus dem „Yaskawa Innovation Center“ im japanischen Kitakyushu neue Miniroboter die Potenziale individualisierter Fertigung (Build to Order), indem sie am Stand Modellautos montieren.

…mehr
Caterina Schröder, Redakteurin SCOPE

Caterina Schröder stellt dieBeziehungsfrage

Die Cebit ist längst erwachsen geworden. Vor 31 Jahren wurde sie – vornehmlich aus Platzgründen – von der Hannover Messe verstoßen. Die Unsicherheit war damals groß.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung