Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Produktion> Digitale Fabrik>

Produktkosten kalkulieren: Jaguar Land Rover setzt auf Facton EPC

Industrie 4.0SAP-ERP-Lösungen implementieren mit externen Partnern

Leichtmetallräder

Eine ERP-Lösung soll viel leisten: Geschäftsprozesse sollen ganzheitlich abgebildet werden sowie mobil abrufbar und Cloud-fähig sein. Noch dazu stellt das ERP bei der Umsetzung von Industrie 4.0 eine wichtige Basis dar, damit Prozesse automatisiert ablaufen können und Daten in Echtzeit zur Verfügung stehen. Fällt die Entscheidung auf eine ERP-Lösung von SAP, muss auf den richtigen SAP-Partner gesetzt werden, der die notwendigen Voraussetzungen für eine intelligente Vernetzung des Unternehmens bewerkstelligt.

…mehr

Produktkosten einheitlich kalkulierenJaguar Land Rover setzt auf Facton EPC

Jaguar Land Rover (JLR) stellt seine Kalkulation mit Facton EPC neu auf. Dem britischen Automobilhersteller steht mit dieser Lösung erstmals eine zentrale, alle Modellreihen umfassende Datenbank mit allen relevanten Kalkulationsparametern zur Verfügung.

Jaguar setzt auf Facton EPC

"Jaguar Land Rover ist in den letzten Jahren zu einem ganzheitlichen Unternehmen zusammengewachsen. Aber die Strukturen unserer Daten gingen zum Teil noch auf BMW- und Ford-Zeiten zurück und waren daher nicht einheitlich“, erklärt Adrian Mardell, Deputy CFO and Operations Controller bei Jaguar Land Rover. „Die Flexibilität von Facton EPC ermöglicht es uns erstmals, alle bestehenden Datenstrukturen abzubilden, vorhandene Daten einfacher zu bereinigen und darüber hinaus eine grundlegende Einheitlichkeit anhand standardisierter Berechnungsmethoden aufzubauen. Dieses Zusammenspiel gewährleistet belastbare Kalkulationsergebnisse.“

Die EPC-Software führt die für die Kalkulation benötigten Daten aus den vorhandenen IT-Systemen zusammen; sowohl aus der ERP-Welt als auch aus dem Engineering. Die zugrundeliegenden Daten werden täglich automatisch aktualisiert, sodass für die JLR-Mitarbeiter kein manueller Aufwand entsteht. Das EPC-System sorgt außerdem für maximale Übersichtlichkeit, so stehen etwa Stücklisten einheitlich zur Verfügung und lassen sich hierarchisch abbilden.

Anzeige

„Jaguar Land Rover ist dabei sein Produktangebot zu erweitern. Das bedeutet, dass das Datenvolumen weiter zunehmen wird. Reports und Szenarien werden dabei immer komplexer“, erklärt Alexander M. Swoboda, CEO der Facton GmbH. „Grundlage für ein effizientes Reporting ist eine einheitliche Datenstruktur über alle Baureihen. Damit bereitet Facton EPC ein sicheres Fundament für die Entscheidungen, die JLR heute und in Zukunft treffen muss.“

Die Anwendung Facton EPC setzt den Ansatz des „Enterprise Product Costings“ (EPC) in die Praxis um: eine Kostenmanagement-Methode zur unternehmensweit einheitlichen, standort- und abteilungsübergreifenden Kalkulation von Produktkosten. Ziel ist es, die Kosten frühzeitig und über alle Phasen des Produktlebenszyklus zu berechnen, zu simulieren und zu bewerten, um Optimierungspotenziale sichtbar zu machen. Über eine einheitliche Datenbasis sowie standardisierte Prozesse und Methoden wird im Unternehmen ein einheitliches Kostenverständnis etabliert. Auf diese Weise entstehen vergleichbare und präzise Kalkulationsergebnisse. kf

Anzeige

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Software-Programmierautomat: Datenbankanwendungen ohne Programmierkenntnisse selbst entwickeln

Software-ProgrammierautomatDatenbankanwendungen ohne Programmierkenntnisse selbst entwickeln

Wir schreiben das Jahr 2016. Begriffe wie Internet of Things und Industrie 4.0 sind in aller Munde. Maßgeschneiderte Softwarelösungen planen, steuern oder regeln weite Teile der Produktion. Doch viele Anwender sind frustriert, denn Veränderungen an bestehenden Systemen können zunehmend nur mithilfe von IT-Spezialisten realisiert werden.

…mehr

Programmierfreie EntwicklungWas kann G2?

G2 ist ein Werkzeug zur programmierfreien Entwicklung von Datenbankanwendungen.

…mehr
Leichtmetallräder

Industrie 4.0SAP-ERP-Lösungen implementieren mit externen Partnern

Eine ERP-Lösung soll viel leisten: Geschäftsprozesse sollen ganzheitlich abgebildet werden sowie mobil abrufbar und Cloud-fähig sein. Noch dazu stellt das ERP bei der Umsetzung von Industrie 4.0 eine wichtige Basis dar, damit Prozesse automatisiert ablaufen können und Daten in Echtzeit zur Verfügung stehen. Fällt die Entscheidung auf eine ERP-Lösung von SAP, muss auf den richtigen SAP-Partner gesetzt werden, der die notwendigen Voraussetzungen für eine intelligente Vernetzung des Unternehmens bewerkstelligt.

…mehr
Maximilian Moser

ERP im Anlagenbau3 Fragen an Maximilian Moser

Die Moser GmbH & Co. KG entwickelt und vertreibt Standardsoftware und maßgeschneiderte branchenspezifische Software für kleine und mittelgroße Unternehmen. Die ERP-Programme decken nach dem Baukastenprinzip alle wichtigen betriebswirtschaftlichen und branchenspezifischen Unternehmensprozesse ab. 3 Fragen an Firmenchef Maximilian Moser.

…mehr
DMStec-Pumpe

Technische Dokumente verwaltenDokumente richtig managen, auch wenn's kompliziert wird

Für die Daten- und Dokumentenhaltung existieren im technisch-konstruierenden Umfeld seit langem verschiedenste Softwarelösungen. Eine abteilungsübergreifende, durchgängige Arbeit mit produktrelevanten Daten und Dokumenten macht dies oft unmöglich. Hier die sechs wichtigsten Anforderungen.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige