Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Dienstleistungen>

Paul Eberhard Schall ist tot

ZahlungsmoralbarometerRohstoff- und Ölpreise erhöhen Insolvenzgefahr

Wachsames Auge auf dem Dollarschein

Zahlreiche amerikanische und asiatische Unternehmen wollen in den kommenden Monaten ihr Forderungsmanagement intensivieren, da sie die eigene Liquidität und Profitabilität durch Zahlungsverzüge und -ausfälle stärker bedroht sehen. Das geht aus den zwei aktuellen Zahlungsmoralbarometern „The Americas“ und „Asia Pacific“ des Kreditversicherers Atradius hervor.

…mehr

Messeveranstalter im 77. Lebensjahr verstorbenPaul Eberhard Schall ist tot

Wenige Tage vor seinem 77. Geburtstag verstarb Paul Eberhard Schall. Der Pionier und innovative „Macher“ hatte in mehr als 50 Jahren das größte private Messeunternehmen in Europa aufgebaut und bis zuletzt erfolgreich entwickelt.

Paul E. Schall

Einige der erfolgreichsten nationalen und internationalen Branchenevents wie die Kunststoffmesse Fakuma am Standort Friedrichshafen, die Automatisierungs- und Handlingmesse Motek oder die Control als wichtigste Plattform für Qualitätsspezialisten tragen seine Handschrift.

Schall gründet 1962 seine erste eigene Firma, die Paul Schall jun. Grafische Maschinen, Neuffen, die sich dem Absatz grafischer Maschinen widmet. Ein Jahr später beginnt der Unternehmer mit der Veranstaltung von Hausausstellungen. Die erste größere Schall-Messe, die Mograma – Fachausstellung moderner grafischer Maschinen in Stuttgart, feiert 1966 Premiere. Fast im Jahrestakt enstehen weitere Messen (Auszug): Fakuma (1981), Motek (1982), Control (1987), Schweisstec (1990). Südblech (1994), die 2005 in Blechexpo umbenannt wird. Ein Herz für Modellbauer zeigt Schall zudem mit der Gründung der Messe Faszination Modellbau, die 2014 ihr 20-jähriges Jubiläum feiert.

Anzeige

„Messen machen war für mich nie nur eine Möglichkeit, um Geld zu verdienen. Messen machen süchtig – und ich kann mir auch heute nicht vorstellen, etwas anderes zu machen", sagte einst Paul E. Schall, der nun ein eindrucksvolles Lebenswerk hinterlässt: sein schwäbisches Imperium umfasst 13 Messen, die zum Teil auch international Fuß fassen. Zur Schall Firmengruppe gehören das private Messeunternehmen P. E. Schall GmbH & Co. KG mit Sitz im baden-württembergischen Frickenhausen-Linsenhofen, die Messe Sinsheim GmbH in Sinsheim sowie die Pescha Media-Agentur.

Die Branche verliert mit Paul E. Schall einen großartigen Unternehmer und Visionär.

Anzeige

Weitere Beiträge zu dieser Firma

SPS IPC Drives, Motek und Control go IndiaSchall und Mesago kooperieren bei indischem Fachmessen-Projekt

Mit der Kooperation in einem indischen Messeprojekt vom 5. bis zum 7. Februar 2015 setzen die Messeunternehmen P. E. Schall und Mesago Messe Frankfurt ein gemeinsames Zeichen für die Erschließung wachsender Auslandsmärkte. Geplant ist ein Messeverbund der führenden Fachmessen SPS IPC Drives, Motek und Control.

…mehr

News10. Blech Expo: Zum Jubiläum volles Haus

10. Blech Expo und 3. Schweisstec sind im Juni 2011 bereits ausgebucht; acht Hallen mit gut 75.000 Quadratmetern Bruttofläche sind fest belegt; Schweisstec mit Aussteller-Boom

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Anlagen leasen: Flexibel am Ende der Laufzeit

Anlagen leasenFlexibel am Ende der Laufzeit

Im Rahmen des Leasingkonzepts Fair Market Value (FMV) bietet der De Lage Landen Leasing (DLL) die Option, Anlagen und Betriebsmittel über eine vereinbarte feste Laufzeit für einen monatlich oder quartalsweise zu zahlenden Betrag zu nutzen.

…mehr
Park-App: Stressfrei parken in der Stadt

Park-AppStressfrei parken in der Stadt

Die Probleme der Parkplatzsuche sind besonders Großstädtern bestens vertraut. Schnell dreht man genervt eine Ehrenrunde nach der anderen. Rund 560 Millionen Stunden im Jahr wenden deutsche Autofahrer für die Suche nach einem Parkplatz auf, zu diesem Ergebnis kommt eine Studie im Auftrag des Verbands der Automobilindustrie (VDA) in Berlin.

…mehr
Fördermittel beantragen: Alternative zum Löwenkäfig

Fördermittel beantragenAlternative zum Löwenkäfig

Auf dem Weg zu neuen Produkten, neuen Strukturen und damit zu neuen Arbeitsplätzen müssen sich Unternehmen oft mit einer Finanzspritze fit für die letzten Kilometer machen. Das entsprechende Angebot ist vielfältig: von europaweit ausgelobten Mitteln der EU, wie Horizon 2020, bis hin zu regionalen Wirtschaftsförderinitiativen. Den Weg zum Fördermittel beleuchtet Corporate-Finance-Experte Thomas Schröter.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen