Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Dienstleistungen> Carbid im Getriebe

Blockchain-LabErste Prototypen entwickelt

Blockchain

Vor einem Jahr hat das Fraunhofer-Institut für Angewandte Informations-technik FIT das Blockchain-Lab eröffnet. Die Kunden kommen aus allen Bereichen der Wirtschaft. Sie wollen wissen: Was ist dran an dem Hype um die neue Technologie? Und was bedeutet sie für mein Geschäftsfeld? Die Fraunhofer-Experten klären auf, identifizieren Anwendungsfälle und entwickeln Prototypen.

…mehr

BeschichtungCarbid im Getriebe

Doch nicht etwa wie der berühmtberüchtige Sand im Getriebe soll wirken, was hier von AHC-Oberflächentechnik propagiert wird. Die haben nämlich eine Reibung erhöhende Beschichtung entwickelt, die kraftschlüssigen Verbindungen im Motoren-, Getriebe- und überhaupt im Maschinenbau zugutekommen soll. Dabei werden lediglich uralte physikalische Gesetzmäßigkeiten aufgegriffen. Beispielsweise die, dass bei kraftschlüssigen Verbindungen der Reibwert die maßgebende Größe ist. Dessen Größe wiederum hängt unter anderem von der jeweiligen Werkstoffpaarung und dem Schmierungszustand ab. Besagte AHC-Beschichtung mit winzig kleinen (9 µm) Siliciumcarbid(SiC)-Partikeln (eigentlich also doch Sand!) soll die Reibung bei der Übertragung von Kräften und Drehmomenten um das Dreifache erhöhen.

sep
sep
sep
sep
Dienstleistungen (DI): Carbid im Getriebe

Die Beschichtung erfolgt nach einem speziellen Durni-Coat-Verfahren, dem Chemisch-Nickel-Verfahren von AHC. Hierbei werden Nickel-Phosphor-Legierungsschichten aus wässrigen Nickelsalzlösungen durch Reduktion mit Hypophosphit auf den Oberflächen von Eisen- und NE-Metallen abgeschieden. Erzielt wird dabei ein gleichmäßiger Schichtaufbau und somit eine konturen­getreue Abbildung der Oberflächen selbst geometrisch richtig komplizierter Teile. Wegen der Korngröße der SiC-Partikel wird die Beschichtung „SiC-9-­Durni-Disp“ genannt.

Anzeige

Ein Anwendungsbeispiel haben wir hier im Bild: Scheiben aus einem ferritischen Stahl, die mit der AHC-Novität beschichtet wurden. Sie dienen als Reibung erhöhende Verbindungselemente in einer Baugruppe, die aus Kurbelwelle, Kettenrad und Drehgeschwindigkeitsdämpfer besteht. Versuche auf einem Torsions-Prüfstand hätten klar gezeigt, dass dermaßen beschichtete Verbindungselemente den Reibwert und damit die Kraftübertragung um den Wert drei steigern können.sh

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weiterer Beitrag zu dieser Firma

Beschichtungstechnik: Immer kürzere Entwicklungszeiten

BeschichtungstechnikImmer kürzere Entwicklungszeiten

und die daraus resultierenden Probleme – nicht nur die durch unerwünschtes Eigenleben der Elektronk geplagten Fahrer vieler Automarken wissen ein trauriges Lied davon zu singen. Aber der Trend ist Fakt, und die Konstruktions- und Versuchsabteilungen müssen sich etwas einfallen lassen, um ihre Abläufe zu beschleunigen.

…mehr
Aluminium-Hart-Coat-Beschichtung: Richtig vermutet!

Aluminium-Hart-Coat-BeschichtungRichtig vermutet!

Das ist eine Motorrad-Fußrasten-Anlage – und zwar eine sehr schicke! Motorradfahrer lassen sich nicht irgendwas an ihre Maschine bauen: Edel muss es aussehen, leicht sein, verstellbar, bedienerfreundlich und – wenn wie hier drauf rum getrampelt wird – auch verschleißfest.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Whitepaper zur DSGVO

DatenschutzgrundverordnungWarum auch kleine und mittlere Unternehmen sich jetzt fit machen sollten

Bereit für die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)? Was sich bei Abreitsabläufen und IT-Systemen ändern muss und welches die häufigsten Irrtümer weind, weiß die Abas Software AG.

…mehr
Globaler Transportversicherungsservice

TransportversicherungGlobaler Transportversicherungsservice

DHL Global Forwarding, der Luft- und Seefrachtspezialist von Deutsche Post DHL Group, hat seine All-Risk-Transportversicherung auf Ghana, Kenia, Marokko und Mosambik ausgeweitet.

…mehr
Blockchain

Blockchain-LabErste Prototypen entwickelt

Vor einem Jahr hat das Fraunhofer-Institut für Angewandte Informations-technik FIT das Blockchain-Lab eröffnet. Die Kunden kommen aus allen Bereichen der Wirtschaft. Sie wollen wissen: Was ist dran an dem Hype um die neue Technologie? Und was bedeutet sie für mein Geschäftsfeld? Die Fraunhofer-Experten klären auf, identifizieren Anwendungsfälle und entwickeln Prototypen.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung