Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Dienstleistungen>

Autonomes Fahren: Aufi vernetzt sich mit Ampeln

Leasing BerufskleidungFunkenregen widerstehen

Schweißer mit Schutzkleidung von CWS-boco

Schweißen und Schleifen von Stahl gehört hier zur Tagesordnung. Arbeiten bei hohen Temperaturen, fliegenden Funken, hellen Lichtbögen und heißen Schweißperlen kann schwere Brandverletzungen verursachen.

…mehr

Autonomes FahrenTime-to-Green – Audi vernetzt sich mit Ampeln

Als erste Automarke vernetzt Audi das Auto mit der Stadt: Der Service "Ampelinformation" lässt den Fahrer schon vorher erkennen, ob er im Rahmen der erlaubten Geschwindigkeit die nächste grüne Ampel erreicht. Der Service startet in Las Vergas mit Varianten von Audi A4 und Q7.

Audi-Service Ampelinformation

Wer vorher weiß, wann eine Ampel auf Rot oder Grün schaltet, fährt entspannter und effizienter. Audi vernetzt als erste Marke das Auto mit der Stadt – ein wichtiger Schritt hin zum autonomen Fahren. Weitere US-Städte folgen, der Einsatz in Europa ist geplant. Der Service „Ampelinformation“ optimiert den Verkehrsfluss, spart wertvolle Zeit und schont die Umwelt.

Audi
Anzeige
Audi
Weitere Beiträge zuAutonomes Fahrzeug

Zunächst werden alle seit Juni 2016 für den US-Markt produzierten Audi A4 und Q7 die Funktion an Bord haben, die mit Audi connect ausgestattet sind. In den USA übermitteln die städtischen Verkehrsmanagement-Zentralen die Ampeldaten an den Projektpartner Traffic Technology Services TTS. Hier werden die Daten aufbereitet und über eine schnelle Internetverbindung, beispielsweise 4G/LTE, in Echtzeit an den Bordcomputer im Audi geschickt.

Die erste Funktion des Car-to-X-Bausteins „Ampelinformation“ heißt „Time-to-Green“. Der Fahrer sieht im Audi virtual cockpit oder Head-up-Display, ob er im Rahmen der erlaubten Geschwindigkeit die nächste grüne Ampel erreicht. Ist das nicht der Fall, zählt ein Countdown die Zeit bis zur nächsten Grünphase – der Fahrer kann frühzeitig den Fuß vom Gas nehmen. Pilotprojekte in Europa haben gezeigt, dass Autofahrer dank der Information über die Ampelschaltung vorausschauender unterwegs sind, was den Verkehrsfluss insgesamt positiv beeinflusst. „In unseren Tests ist die Zahl der Autos, die im Verkehr bis zum Stillstand abbremsen müssen, um rund 20 Prozent gesunken. Dies schont das Zeitbudget der Fahrer und hat im Pilotprojekt etwa 15 Prozent Kraftstoff gespart“, sagt Michael Zweck, Projektleiter Audi Ampelinformation.

Audi Ampelinformation

Zunächst nutzen Audi-Kunden den Ampelservice. Die Entwicklungsarbeit, die Audi in Ampelsysteme investiert, kommt in Zukunft auch Kunden anderer Marken zugute. Die zunehmende Verbreitung der Technologie wird städtischen Verkehrsplanern helfen, die Ursachen für Stau besser zu verstehen und Ampeln optimal zu schalten.

„Ampelinformation“ lässt sich in Zukunft beispielsweise mit intelligenter Navigation koppeln und für neue Antriebskonzepte nutzen. So könnten „Grüne Wellen“ in die optimale Routenführung einfließen. Auch ist denkbar, dass Audi e-tron Modelle beim Ausrollen an der roten Ampel verstärkt die Bremsenergie zum Laden der Batterie nutzen.

In Europa will Audi die Technologie ebenfalls einführen. In Berlin, Ingolstadt, Garmisch-Partenkirchen oder Verona gab es bereits umfangreiche Pilotprojekte. Allein in Berlin waren rund 700 Ampeln im Innenstadtbereich an den Service angebunden. Flächendeckend fehlt es in Europa allerdings an einheitlichen Datenstandards und digitaler Infrastruktur: „In Europa ist sehr unterschiedliche Verkehrstechnik im Einsatz, da sich die Infrastruktur lokal und dezentral entwickelt hat. Wir arbeiten daran, die bereitgestellten Daten zu vereinheitlichen. Danach können wir Ampelinformation auch in Europa anbieten“, kündigt Michael Zweck an. kf

Anzeige

Weitere Beiträge zum Thema

Umfrage Relevanz von Connected Car beim Autokauf

UmfrageDienstwagenfahrer zeigen mehr Interesse an vernetzten Pkw

Für Firmenwagenfahrer sind Connected Car Services ein wichtiges Entscheidungskriterium beim Kauf des nächsten Autos. Bei Privatwagenfahrern ist die Relevanz vernetzter Pkw dagegen deutlich geringer. Das geht aus einer aktuellen Studie der Strategieberatung LSP Digital hervor.

…mehr
Ford testwagen autonomes Fahren

Autonomes FahrenFord investiert eine Milliarde US-Dollar in Argo AI

Ford investiert in den kommenden fünf Jahren eine Milliarde US-Dollar in Argo AI. Das auf künstliche Intelligenz und Robotik spezialisierte Start-up-Unternehmen soll die Expertise von Ford im Bereich der Entwicklung autonomer Fahrzeuge ergänzen.

…mehr
Gurt mit „Relax-Modus“

Intelligent Rolling ChassisZF entwickelt vernetztes Fahrgestell für Elektrofahrzeuge

Der Automobilzulieferer ZF präsentiert mit dem „Intelligent Rolling Chassis“ (IRC) eine neue, flexible Plattform für Elektrofahrzeuge aller Art. Der fahrende Untersatz ist wendig und dank intelligenter Vernetzung vorbereitet für den autonomen Stadtverkehr der Zukunft. Als erstes Fahrzeug baut die Rinspeed Konzeptstudie „Oasis“ auf dem IRC auf.

…mehr
André Müller

Automatisiertes FahrenBMW bündelt Aktivitäten

2021 soll der BMW iNEXT auf die Straßen kommen. Autonom fahrend, elektrisch und voll vernetzt. Eine ganze Palette hochautomatisiert fahrender Modelle aller Marken der BMW Group sollen ihm folgen. Um dieses Ziel zu erreichen, wird die BMW Group ihre Entwicklungskompetenzen für Fahrzeugvernetzung und automatisiertes Fahren in einem neuen Campus in Unterschleißheim bündeln.

…mehr
Studie autonomes Fahren: Bereitschaft zum Testen und Angst vor Hackern

Studie autonomes FahrenBereitschaft zum Testen und Angst vor Hackern

Unverbindlich testen, hohe Einstiegskosten vermeiden, das Risiko von Hackerangriffen vermeiden – und in der gewonnenen Zeit privat surfen statt zu arbeiten: Die Mehrheit der Deutschen steht dem autonomen Fahren interessiert, aber noch mit deutlicher Skepsis gegenüber, wie eine eine repräsentative Umfrage der Managementberatung Detecon in Zusammenarbeit mit der Otto-Friedrich-Universität Bamberg unter deutschen Verbrauchern ergab.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen