Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Automatisierung + Steuerungstechnik> Der richtige Anschluss

Faser- und Diodenlaser kombiniertComau präsentiert neue Technologie für industrielle Laseranwendungen

LHYTE

LHYTE, die neue, von Comau in Zusammenarbeit mit Prima Electro entwickelte Technologie für industrielle Laseranwendungen wurde am Donnerstag im Comau-Werk im italienischen Grugliasco (bei Turin) vorgestellt.

…mehr

Ethernet-LAN-ControllerDer richtige Anschluss

Mit der Microspace-PC/104-Plus-Erweiterungskarte MSMGE104+ bietet die Schweizer Digital-Logic einen 1GB-LAN-Controller zum Anschluss von industriellen PC/104-Plus-Rechnersystemen und -Steuerungen an Ethernet-Netzwerke.

Ethernet-LAN-Controller: Der richtige Anschluss

Die 32-Bit-Karte basiert auf dem i82541-Netzwerk-Controller und unterstützt die Datenübertragung mit 1000/100/10 MBit/s.

Der Netzwerkanschluss erfolgt über einen RJ-45-Port. Ein Setup-Programm installiert den I/O-Adressteil und die Anzahl der Unterbrechungsanforderungen. Das Board enthält eine Ethernet-IEEE802.3-Netzwerkschnittstelle mit 10BASE-2- und 10BASE-T-Anschluss.

Die Auswahl wird entweder durch Setzen von Jumpern durchgeführt oder mit Hilfe von Software-Tools, die sich auf der mitgelieferten Ethernet-Tool-Disk befinden.

Treiber sind für Windows und Linux verfügbar. Die Karte wird an den 32-Bit-PCI-Bus gekoppelt und benötigt nur eine PCI-Ressource.

Die Karte hat Abmessungen von 90 x 96 x 17 mm (B x L x H) und ein Gewicht von 100 g. Sie benötigt eine Spannungsversorgung von 3,3 V und arbeitet im Temperaturbereich von –25°C bis 70°C (1 GB).

Anzeige

Auf Wunsch ist sie auch für den erweiterten Temperaturbereich von –40°C bis +85°C (100 MB) erhältlich. Die MTBF (Mean Time Between Failure) ist mit mehr als 100.000 Stunden spezifiziert.

Digital-Logic bietet die neue Karte bei einer Liefermenge von 100 Stück zu Preisen ab 120 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer an.st

Anzeige

Weitere Beiträge zum Thema

Netzwerkanbindung: Kommunikationsmodule mit M12-Steckern

NetzwerkanbindungKommunikationsmodule mit M12-Steckern

HMS Industrial Networks bietet Kommunikationsmodule der Produktfamilie Anybus CompacCom zukünftig auch mit M12-Steckern an. Sie ermöglichen die Netzwerkanbindung von Maschinen und Geräten, die in nassen, staubigen oder anderen anspruchsvollen Umgebungen eingesetzt werden. Erste Versionen wird es für die Netzwerke Profibus, Profinet, DeviceNet, EtherNet/IP, Modbus-TCP und EtherCAT geben.…mehr
Induktives Schrumpfgerät: Schrumpfen ohne Zauberstab

Induktives SchrumpfgerätSchrumpfen ohne Zauberstab

ermöglicht das neue Schrumpfgerät Power Clamp Preset Network. Wie der Name schon sagt, lässt es sich ins Firmennetzwerk einbinden. Dafür zuständig ist ein integrierter PC, der zudem die Bedienung des Gerätes weiter vereinfacht.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

LHYTE

Faser- und Diodenlaser kombiniertComau präsentiert neue Technologie für industrielle Laseranwendungen

LHYTE, die neue, von Comau in Zusammenarbeit mit Prima Electro entwickelte Technologie für industrielle Laseranwendungen wurde am Donnerstag im Comau-Werk im italienischen Grugliasco (bei Turin) vorgestellt.

…mehr
Förder- und Lagertechnik

I4.0-fähige SensorlösungZur Wolke und wieder zurück

Auf Basis des Barcodelesers BCL 300i entwickelten Leuze Electronic und Microsoft gemeinsam eine I4.0-fähige Sensorlösung, die Daten direkt an die Azure Cloud und wieder zurück in den Sensor überträgt.

…mehr
Tobias Daniel

Interview mit Tobias Daniel"Erfindungsreichtum im Blut"

Comau Robotics will mit seinen Robotern und Lösungen die Automatisierung im Maschinenbau vorantreiben. Wie die passende Strategie dazu aussieht, darüber sprach SCOPE-Chefredakteur Hajo Stotz mit Tobias Daniel, Head of Sales and Marketing.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige