Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Automatisierung + Steuerungstechnik> Der richtige Anschluss

IndustrieroboterKuka erreicht Rekordwert im Auftragseingang

KMR iiwa

Dank einer weltweit starken Nachfrage nach Robotern und Automatisierungslösungen konnte Kuka im Geschäftsjahr 2016 eine zweistellige Wachstumsrate sowohl im Auftragseingang als auch im Auftragsbestand verbuchen. Die Kennzahlen des Vorjahres wurden teilweise deutlich übertroffen.

…mehr

Ethernet-LAN-ControllerDer richtige Anschluss

Mit der Microspace-PC/104-Plus-Erweiterungskarte MSMGE104+ bietet die Schweizer Digital-Logic einen 1GB-LAN-Controller zum Anschluss von industriellen PC/104-Plus-Rechnersystemen und -Steuerungen an Ethernet-Netzwerke.

Ethernet-LAN-Controller: Der richtige Anschluss

Die 32-Bit-Karte basiert auf dem i82541-Netzwerk-Controller und unterstützt die Datenübertragung mit 1000/100/10 MBit/s.

Der Netzwerkanschluss erfolgt über einen RJ-45-Port. Ein Setup-Programm installiert den I/O-Adressteil und die Anzahl der Unterbrechungsanforderungen. Das Board enthält eine Ethernet-IEEE802.3-Netzwerkschnittstelle mit 10BASE-2- und 10BASE-T-Anschluss.

Die Auswahl wird entweder durch Setzen von Jumpern durchgeführt oder mit Hilfe von Software-Tools, die sich auf der mitgelieferten Ethernet-Tool-Disk befinden.

Treiber sind für Windows und Linux verfügbar. Die Karte wird an den 32-Bit-PCI-Bus gekoppelt und benötigt nur eine PCI-Ressource.

Die Karte hat Abmessungen von 90 x 96 x 17 mm (B x L x H) und ein Gewicht von 100 g. Sie benötigt eine Spannungsversorgung von 3,3 V und arbeitet im Temperaturbereich von –25°C bis 70°C (1 GB).

Anzeige

Auf Wunsch ist sie auch für den erweiterten Temperaturbereich von –40°C bis +85°C (100 MB) erhältlich. Die MTBF (Mean Time Between Failure) ist mit mehr als 100.000 Stunden spezifiziert.

Digital-Logic bietet die neue Karte bei einer Liefermenge von 100 Stück zu Preisen ab 120 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer an.st

Anzeige

Weitere Beiträge zum Thema

Netzwerkanbindung: Kommunikationsmodule mit M12-Steckern

NetzwerkanbindungKommunikationsmodule mit M12-Steckern

HMS Industrial Networks bietet Kommunikationsmodule der Produktfamilie Anybus CompacCom zukünftig auch mit M12-Steckern an. Sie ermöglichen die Netzwerkanbindung von Maschinen und Geräten, die in nassen, staubigen oder anderen anspruchsvollen Umgebungen eingesetzt werden. Erste Versionen wird es für die Netzwerke Profibus, Profinet, DeviceNet, EtherNet/IP, Modbus-TCP und EtherCAT geben.…mehr
Induktives Schrumpfgerät: Schrumpfen ohne Zauberstab

Induktives SchrumpfgerätSchrumpfen ohne Zauberstab

ermöglicht das neue Schrumpfgerät Power Clamp Preset Network. Wie der Name schon sagt, lässt es sich ins Firmennetzwerk einbinden. Dafür zuständig ist ein integrierter PC, der zudem die Bedienung des Gerätes weiter vereinfacht.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

KMR iiwa

IndustrieroboterKuka erreicht Rekordwert im Auftragseingang

Dank einer weltweit starken Nachfrage nach Robotern und Automatisierungslösungen konnte Kuka im Geschäftsjahr 2016 eine zweistellige Wachstumsrate sowohl im Auftragseingang als auch im Auftragsbestand verbuchen. Die Kennzahlen des Vorjahres wurden teilweise deutlich übertroffen.

…mehr
Stau in Beijing

Cebit 2017Volkswagen lässt Qubits lenken

VW holt sich die Hilfe eines Superrechners, um Fahrzeuge intelligent zu lenken. Der erste Gedanke gilt der Verkehrsflussoptimierung, doch dahinter steckt weitaus mehr. Die Konzern-IT erwartet ein breites Feld an Einsatzmöglichkeiten, etwa in den Bereichen autonomes Fahren, Robotic Enterprise, vernetzte Fertigung, maschinelles Lernen und intelligente Mobilitätslösungen.

…mehr
Dehnungssensoren: Kräftemessen in Italien

DehnungssensorenKräftemessen in Italien

Mit seinem P1 Biegezentrum setzt der italienische Hersteller Salvagnini neue Maßstäbe im Markt. Seine Biegekinematik öffnet neue Einsatzbereiche über das traditionelle Biegen hinaus.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige