Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Automatisierung + Steuerungstechnik> Verdrahtung ist Vergangenheit

Smart Automation Linz12 Aussteller im vergrößerten Pavillon – Empore mit neuem Konzept

© Reed Exhibitions / Andreas Kolarik

Bei der Aufplanung der Smart Automation Linz hat sich etwas getan. Die Empore im ersten Stock des Design Centers tritt mit neuem Konzept auf und der Pavillon vor der Halle wurde vergrößert und bietet nun Platz für 12 Aussteller.

…mehr

AntriebssystemVerdrahtung ist Vergangenheit

zumindest im Acopos Antriebssystem von Bernecker & Rainer. Hier wird konsequent auf Powerlink Safety gesetzt. Im Vergleich dazu wirkt die übliche Realisierung der Sicherheitstechnik bislang vergleichsweise archaisch. Diese fehlende Flexibilität erfordert in vielen Fällen restriktiv mit Verschmutzungen zu arbeiten, was wiederum die Produktivität der Anlage durch zeitraubende und komplizierte Arbeitsabläufe beeinträchtigt.

Antriebssystem: Verdrahtung ist Vergangenheit

Bei dem Acopos Antriebssystem erfolgt das Aktivieren von Funktionen direkt über das Netzwerk. Eine Verdrahtung dieser sicherheitsrelevanten Signale zum Antrieb ist nicht mehr nötig. Die Informationen werden über sichere digitale Ein- und Ausgänge dort gesammelt wo sie entstehen und über eine sichere Zentraleinheit, der SafeLOGIC, an die betroffenen Sensoren beziehungsweise Aktoren, in diesem Fall den Antrieb, verteilt. Safety im Acopos System, abgenommen nach Kat. 3, EN 954-1 umfasst folgende Funktionen: Ungesteuertes und gesteuertes Stillsetzen, sicherer Halt und sicherer Betriebshalt, sicher begrenztes Schrittmaß und Absolutlage sowie sicher begrenzte Geschwindigkeit und Drehrichtung. Basisfunktionen wie die sichere Wiederanlaufsperre, beziehungsweise der sichere Ausgang für die Motorhaltebremse - beides nach Kat. 3, EN 954-1 - sind integraler Bestandteil des Systems. Die Umsetzung der sicherheitsrelevanten Funktionen kann damit in einfachen Anwendungen über herkömmliche Verdrahtung und bei komplexen Systemen über Powerlink Safety und der SafeLOGIC erfolgen. st

Anzeige
Anzeige

Weitere Beiträge zum Thema

Antriebssysteme: 13 Marken an einem Stand

Antriebssysteme13 Marken an einem Stand

Mit einer Vielzahl an führenden Marken präsentiert sich Altra Industrial Motion auf der Hannover Messe 2017 als Engineering-Partner für nahezu jeden industriellen Bereich. 

…mehr
Kleinservomotoren der Cyber Dynamic Line

Motoren und mehrBreite Auswahl für Maschinenbauer

Auf der SPS IPC Drives 2016 stellen gleich mehrere Unternehmen der Wittenstein Gruppe aus. Präsentiert wird eine Vielzahl von Highlights, die das Messemotto „mechatronic drive technology – thinking fast forward“ aufgreifen.

…mehr
Testsysteme: Gewinnbringend dank Rückspeisefähigkeit

TestsystemeGewinnbringend dank Rückspeisefähigkeit

Hybride und elektrische Antriebe gewinnen immer mehr an Bedeutung für eine nachhaltige umweltverträgliche Mobilität. Entwicklungsbegleitende Tests in diesem Bereich, wie z. B. Simulation des Bordnetzes, erfordern Systeme mit extrem hoher Leistung.

…mehr
Philae

Nach Philaes LandungFaulhabers DC-Motoren erforschen Tschury

Nach der erfolgreichen Landung von Philae auf dem Kometen Tschury beginnt jetzt die wissenschaftliche Analyse. Motoren aus dem Hause Faulhaber Antriebssysteme spielen dabei eine wichtige Rolle.

…mehr

Editorial: E-MobilitätPedal-Drohnen boomen

Eine Million Elektroautos bis 2020 hat die Regierung Merkel vor zwei Jahren noch angekündigt. Inzwischen hört man zu dem Thema von der Politik kaum noch etwas, die verzettelt sich unter Führung von Verkehrsminister Dobrindt gerade lieber im Thema Maut. Doch das Thema E-Mobilität boomt. Nicht auf vier, aber auf zwei Rädern: Auf der weltgrößten Fahrradmesse Eurobike, die Ende August in Friedrichshafen stattfand, gab es praktisch nur ein Thema: E-Bike.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung