Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Antriebstechnik>

Lamellenkupplungen von R+W

EC-MotorenStarke Leistung für reine Luft

EC-Motoren: Starke Leistung für reine Luft

Jeder Mitarbeiter hat Anspruch auf saubere Atemluft. Das gilt auch für die metallbearbeitende Industrie. Hier entstehen bei der spanenden und spanlosen Bearbeitung durch die eingesetzten Kühlschmierstoffe Aerosole, Ölnebel und Dämpfe, die die Luft in der Produktionsumgebung verschmutzen.

…mehr

LamellenkupplungenMehr Modelle am Start

Lamellenkupplungen gleichen Wellenversätze aus und übertragen das Drehmoment torsionssteif. Um passgenaue Lösungen für eine große Vielfalt an Anforderungen zu bieten, hat R+W die Produktfamilie der LP-Lamellenkupplungen um weitere Serienmodelle sowie um zahlreiche Optionsmöglichkeiten erweitert.

Lamellenkupplungen: Mehr Modelle am Start

Lamellenkupplungen sind robust, kompakt und dabei von hoher Torsionssteife. Ein Merkmal vieler R+W-Lamellenkupplungen ist das optimierte Nabenprofil, das Aussparungen im Bereich um die Befestigungsschrauben aufweist. Hierdurch verringert sich der Materialeinsatz und somit das Gewicht, was ein geringeres Massenträgheitsmoment zur Folge hat. Aufgrund der Verwendung hochfester Materialien weisen alle Modellreihen eine hohe Leistungsdichte auf. Die kompakten Ganzstahlkupplungen können in einem Temperaturbereich von -30 bis +280 Grad Celsius eingesetzt werden und eignen sich somit auch für extreme Temperaturen. Für explosionsgefährdete Bereiche sind diese zudem als ATEX-Version in Kürze verfügbar. Verschiedene Standardlängen werden über die jeweiligen Serien abgedeckt, Sonderlängen sind darüber hinaus ebenfalls leicht umsetzbar. R+W Lamellenkupplungen sind durchgängig mit Sechslochlamellen aus hochelastischem Federstahl ausgestattet, die im Paket Wellenversätze ausgleichen können. Je nach Serie und Ausführung können Bohrungsdurchmesser zwischen 18 und 140 mm realisiert werden.

Anzeige

Verschiedene Bauformen für unterschiedliche Anforderungen

Weitere Beiträge zuLamellenkupplungen

Kupplungen der LP1-Baureihe verfügen über zwei mit hoher Präzision gefertigte Kupplungsnaben, die mittels Buchsen und hochfesten Schrauben mit dem Lamellenpaket verbunden sind. Die axiale Fixierung auf den Wellen erfolgt über Klemmschrauben, die über den Passfedernuten in den Kupplungsnaben eingebracht sind. Aufgrund ihrer einfach kardanischen Bauform wird die LP1-Kupplung oftmals dort eingesetzt, wo eine sehr hohe Torsionssteife gefordert ist. Axiale sowie angulare Versätze können zudem ausgeglichen werden.

Im Gegensatz zur LP1-Baureihe verfügt die LP2 über zwei Lamellenpakete sowie über ein Zwischenrohr, das auf Anfrage auch in kundenspezifischen Längen erhältlich ist. Aufgrund ihres doppelkardanischen Designs können diese Kupplungen auch lateralen Versatz ausgleichen. Oft werden sie eingesetzt, um eine größere Distanz zu überbrücken. Da sie montiert werden können, ohne dass die zu verbindenden Komponenten, wie beispielsweise Motor und Getriebe, bewegt werden müssen, spart ihr Einsatz Zeit und Aufwand.

Aufgrund der Modellerweiterung um sechs Serien stehen die Baureihen LP1 und LP2 ab sofort in zwölf verschiedenen Größen, für Nenndrehmomente von 350 bis 12.000 Nm, zu Verfügung. Die Größenerweiterung bietet Konstrukteuren somit eine noch passgenauere und anforderungsgerechte Auswahlmöglichkeit, was letztlich Kosten- und Gewichtsvorteile mit sich bringt.

Mit den LP3 (doppelkardanisch) und LP4 (einfachkardanisch) Modellreihen hat R+W des Weiteren spielfreie Lamellenkupplungen mit Konusklemmnaben im Angebot, die aufgrund ihrer symmetrischen Konusklemmnaben über sehr hohe Klemmkräfte verfügen. Diese eignen sich infolgedessen insbesondere für Reversierantriebe, beziehungsweise für Applikationen mit hohen Drehzahlen. Beide Baureihen sind in unterschiedlichen Baugrößen für Nenndrehmomente von 500 bis 12.000 Nm erhältlich.

Um viele kundenindividuelle Anforderungen besser bedienen zu können, stehen mit der Baureihe LPZ zudem kompakte, doppelkardansiche Zwischenstücke zur Verfügung. Diese können aufgrund des R+W Baukastensystems leicht mit den verschiedenen Nabentypen der LP-Modellreihe, wie beispielsweise mit Konusklemmnaben oder Naben für Passfederverbindungen, kombiniert werden. Somit können standardmäßig schnell und einfach anforderungsspezifische Kupplungslösungen konfiguriert werden, die das Drehmoment sehr torsionssteif übertragen.

Eine spezielle Ausführung in der LP-Baureihe ist das Modell LPA. Die doppelkardanischen Kupplungen mit jeweils zwei Lamellenpaketen und einem Zwischenstück wurden für die Serienausführung nach dem Standard API 610 konstruiert und sind mit Passfederverbindung für direkte Antriebe erhältlich. Die Richtlinien des American Petroleum Institute (API) stellen Standards weit über die USA hinaus dar und werden weltweit genutzt. LPA-Kupplungen entsprechen damit den allgemeinen Verordnungen für Applikationen in der Chemie und Petrochemie. In der API 610 werden konstruktive Richtlinien festgelegt, die zum Beispiel die Materialien, die Wuchtung oder die Fangsicherung betreffen. Die Umsetzung kann jedoch unterschiedlich ausfallen. Bei den Kupplungen aus der Modellriehe LPA ist das Zwischenstück radial durch eine Komponente gesichert, die die Fangsicherheit und die Notlaufeigenschaften bei einem etwaigen Lamellenbruch gewährleistet. Das radial herausnehmbare Zwischenstück ist so konstruiert, dass es ohne Bewegung der Naben demontiert werden kann. Bei Lieferung ist dieses immer fertig montiert.

Lamellenkupplungen der LPA-Reihe sind in sechs verschiedenen Größen, für Nenndrehmomente von 500 bis 12.000 Nm sowie in metrischen wie auch imperialen Versionen erhältlich. Sie entsprechen in ihrer Wuchtgüte mindestens der AGMA 9000-Klasse 9, die eine Richtlinie zum Wuchten von Kupplungen darstellt. Als Sonderanfertigung sind darüber hinaus auch Kupplungen für Spezialanwendungen nach API 671 möglich.

Durch die Modellerweiterung stehen jetzt nahezu doppelt so viele Serienmodelle zur Verfügung. Viele können zudem auch in gewuchteter Ausführung für hohe Drehzahlen geliefert werden. Weitere Optionsmöglichkeiten, wie beispielsweise mit Klemmnaben, geteilten Klemmnaben (Halbschalen), Flanschanbindungen oder elektrisch isolierende Versionen können darüber hinaus angeboten werden. Für Sonderwünsche stehen die Ingenieure von R+W bereit, um eine passende Lösung zu entwickeln. Dirk Hasenstab / ee

Anzeige

Weitere Beiträge zum Thema

Gelenkwelle  R+W Antriebselemente

Kupplungen und GelenkwellenAchsabstände überbrücken ohne Zwischenabstützung

Kupplungen werden neben der Drehmomentübertragung von An- zur Abtriebswelle auch zum Versatzausgleich der Wellen genutzt. Müssen hierbei größere Achsabstände überbrückt werden, sind Gelenkwellen im Einsatz. Diese kommen heutzutage auch ohne zusätzliche Zwischenabstützung aus. Hierdurch entfällt ein zeitaufwändiges Ausrichten der Zwischenlager und es entstehen wertvolle Vorteile – wie beispielsweise kürzere Montagezeiten und Kostensenkungen – für die Anwender.

…mehr
Sicherheitskupplung von R + W

SicherheitskupplungMit dem richtigen Drive

Flexibilität, Sicherheit und eine hohe Leistungsfähigkeit – Faktoren, die in der modernen Arbeitswelt in vielerlei Hinsicht gefordert sind. Dies gilt auch für Maschinen, die aufgrund des stetigen technologischen Fortschritts immer effizienter sein müssen.

…mehr
Lamellenkupplung Diskflex GDC-26 von Orbit Antriebstechnik

Orbit Antriebstechnik erweitert AngebotFür jeden die richtige Kupplung

Um Kupplungen noch exakter an die technischen Anforderungen einer jeweiligen Anwendung anpassen zu können, hat Orbit Antriebstechnik das Angebotsspektrum im Bereich der Ausgleichskupplungen um zusätzliche Baugrößen ergänzt.

…mehr
Lamellenkupplungen: Vielfältige Anbindungsmöglichkeiten

LamellenkupplungenVielfältige Anbindungsmöglichkeiten

Die Ringflex-Lamellenkupplungen von Ringfeder bestechen durch hohe Positioniergenauigkeit und hohe Temperaturfestigkeit sowie Flexibilität. Bei der Entwicklung der Kupplungen wurde besonderer Wert auf kompakte Abmessungen und vielfältige Anbindungsmöglichkeiten gelegt.

…mehr
Lamellenkupplungen: Flexible Kraftpakete

LamellenkupplungenFlexible Kraftpakete

Die Ring-Flex-Lamellenkupplungen von Ringfeder Power Transmission überzeugen durch Positioniergenauigkeit, Temperaturfestigkeit und Flexibilität. Bei ihrer Entwicklung wurde besonderer Wert auf kompakte Maße und vielfältige Anbindungsmöglichkeiten gelegt.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung