Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Antriebstechnik>

23. KONE Grundlagenschulung zur Planung von Aufzügen

Linearachsen und AktuatorenIn fünf Schritten zum passenden Produkt

LinSelect Rexroth

Auf der kommenden Motek präsentiert Bosch Rexroth die erste Version des Softwaretools LinSelect. Mit dem neuen Auswahl- und Auslegungstool finden Konstrukteure laut Anbieter schnell und einfach die für ihre Anwendungen optimal geeigneten Linearachsen und Aktuatoren. In nur fünf Schritten werden Anwender durch das Portfolio von rund 100.000 möglichen Produktvarianten geführt. Die Auslegung umfasst über die umfangreiche mechanische Betrachtung hinaus auch die passenden Motoren und Antriebsregler von Rexroth.

…mehr

Neue Normen, verschärfte Sicherheitsregeln23. Kone Grundlagenschulung zur Planung von Aufzügen

Welche Auswirkungen haben die Neuerungen der Normenreihe DIN EN 81 und die novellierte Betriebssicherheitsverordnung für Aufzugbetreiber und Bauherren? Diese und weitere Fragen werden im Rahmen der 23. Kone Grundlagenschulung behandelt, die am 24. und 25. Februar im Trainingszentrum Kone Academy in Hannover stattfindet. Die Veranstaltung richtet sich an Anlagenbetreiber, Architekten, Planer und Bauherren.

Bei der 23. Grundlagenschulung in Hannover rücken Sicherheitsregelungen für die Konstruktion, den Einbau und den Betrieb von Aufzügen in den Blick, die sich durch die Neufassung der Betriebssicherheitsverordnung sowie durch die neuen Normen DIN EN 81-20/50 und DIN EN 81-72 ergeben.

Hauptreferent ist Thomas Lipphardt, Manager Technische Regelwerke bei Kone und Mitglied verschiedener Richtlinienausschüsse von DIN und VDI. Die Kone Academy bietet den Teilnehmern einen direkten Zugang zu den verschiedenen Aufzugtypen.

Die Grundlagenschulung wird von vielen Architektenkammern anerkannt (Punkte). Die Anmeldung erfolgt über kontakte@kone.com. Die Teilnahmegebühr von 100 Euro wird an den Verein für krebskranke Kinder Hannover e.V. gespendet.

Anzeige

Weitere Beiträge zum Thema

Thyssenkrupps Multi-Aufzug

LeichtbauAltair optimiert kabelloses Aufzug-Konzept

Altair ProductDesign hat dem kabellosen Aufzugsystem „Multi“ von Thyssenkrupp die Schwere genommen. Das revolutionäre Aufzugsystem benötigt, im Gegensatz zu konventionellen Aufzügen, keine im Dachgeschoss befestigten Kabel und ermöglicht so ohne Höhenbegrenzung eine durchgängige Fahrt bis in die obersten Stockwerke.

…mehr
Mayr Antriebstechnik erfüllt Sicherheitsanforderungen nach den neuen Aufzugsnormen

AufzugsbremsenMayr Antriebstechnik ist gerüstet für die neuen Aufzugsnormen

Die neuen Aufzugsnormen EN 81-20 und EN 81-50 sollen europäische Aufzüge künftig noch sicherer machen. Als erster Bremsenhersteller setzt Mayr Antriebstechnik diese bereits jetzt um.

…mehr
Aufzugsystem Multi Thyssen Krupp

AufzugtechnikThyssen auf dem Weg zum Turbolift

Gut ein Jahr nach der Konzeptvorstellung konnte ThyssenKrupp ein voll funktionsfähiges Modell des Aufzugsystems Multi im Maßstab 1:3 präsentieren. Das Modell zeigt mit zwei jeweils zehn Meter hohen Schächten und vier Kabinen die Vorteile der Linearmotortechnologie der Magnetschwebebahn Transrapid.

…mehr
SPS IPC Drives: Delta zeigte energieeffiziente Aufzugsantriebe und -steuerungen

SPS IPC DrivesDelta zeigte energieeffiziente Aufzugsantriebe und -steuerungen

Auf der SPS IPC Drives hat die Delta Group ihre energiesparenden Aufzugslösungen vorgestellt. Mit den energiesparenden, zuverlässigen und effizienten Aufzugssteuerungen lässt sich der Energieverbrauch laut Anbieter um mehr als 30% senken.

…mehr
Uwe Wiemer

Komponenten für die AufzugindustrieUwe Wiemer leitet Schmersal-Tochter Böhnke + Partner

Uwe Wiemer hat zu Beginn dieses Jahres die Leitung der Böhnke + Partner Steuerungssysteme übernommen, einer Tochtergesellschaft der Schmersal Gruppe.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen